Stadtentwicklung

Auf dem Horten-Gelände in Moers ist der Abbruch fast fertig

Auf dem ehemaligen Horten-Gelände gehen die Arbeiten für ein Wohnquartier voran.

Auf dem ehemaligen Horten-Gelände gehen die Arbeiten für ein Wohnquartier voran.

Foto: Ulla Michels / FUNKE Foto Services

Auf dem früheren Horten-Grundstück in der Moerser Innenstadt gehen die Arbeiten unübersehbar voran. Der Bauherr hat hier ehrgeizige Pläne.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Moers. Dass an dieser Stelle in Moers ein Wohnquartier entstehen wird, kann man kaum ahnen. Dennoch gehen die Arbeiten auf dem früheren Grundstück von Horten und C&A an der Homberger Straße unübersehbar voran. Viele Moerserinnen und Moerser verfolgen die Aktivitäten von Menschen und Maschinen vom Bauzaun aus.

Der Abbruch ist nahezu abgeschlossen, Berge von Bauschutt sind abtransportiert. Gerade hat der Aushub begonnen, berichtet Anja Sterzenbach, Projektleiterin beim Kölner Bauherrn Dereco. 139 Wohnungen und 97 Tiefgaragenplätze sollen bis 2021 entstehen.

Die Dereco, die die Baustelle von der 2015 verstorbenen Brigitte van der Jagt übernommen und deren Shopping-Mall-Pläne über den Haufen geworfen hatte, investiert 45 Millionen Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben