Gastronomie

Das „Coffee by Marie“ zieht jetzt nach Neukirchen-Vluyn

Marie Derks steht mitten in der Renovierung.

Marie Derks steht mitten in der Renovierung.

Foto: Erwin Pottgiesser / FUNKE Foto Services

Neukirchen-Vluyn/Moers.  Das Coffee by Marie zieht um. Im September möchte Marie Derks das Café in Neukirchen-Vluyn eröffnen. Dort wird es einige Änderungen geben.

Am Rande des Dorfes Neukirchen wird es bald eine neue Gastronomie geben. Marie Derks zieht mit ihrem Coffee by Marie von Moers-Kapellen nach Neukirchen-Vluyn. Dort hat sie vor kurzem angefangen, in den ehemaligen Räumen der Kaffeepause an der Mozartstraße zu renovieren.

„Wir haben komplett entkernt“, sagt Marie Derks, und der Blick durch die Außentür zeigt: Es ist immer noch viel zu tun, bis hier der erste Kaffee über die Ladentheke gehen kann.

Drinnen und draußen wird kräftig gewerkelt, aufgeräumt, geschraubt und gehämmert. Und mittendrin: Marie. Die 40-Jährige hat zuletzt im April beruflich einen Schlag erlitten, als es an der alten Wirkungsstätte in Kapellen in der Küche zu einer Verpuffung kam, bei der ihr Koch verletzt wurde. „Ich bin so glücklich, dass ihm nicht mehr passiert ist“, sagt Marie heute. Mit den Folgen werde er allerdings noch längere Zeit zu tun haben. Für die Zusammenarbeit ist sie ihm sehr dankbar, betont die Café-Betreiberin.

In Neukirchen-Vluyn wird ohne Koch geplant

Eine Fortsetzung wird es allerdings nicht geben. Im neuen Café an der Mozartstraße wird ohne Koch geplant. Die Räume der früheren Kaffeepause sind kleiner, rund 80 Quadratmeter inklusive der kleinen Bistro-Küche stehen hier zur Verfügung.

Insofern hat Marie Derks ihr Speisenangebot angepasst. Es sollen Kleinigkeiten auf der Karte stehen. „Salate, Baguettes, Flammkuchen“, zählt sie auf. Und natürlich soll es bei ihr weiterhin selbst gemachten Kuchen geben. Und Frühstück möchte sie anbieten.

Im Sommer können die Gäste draußen auf der Terrasse sitzen und die Zeit genießen. Einen kleinen Eindruck der geplanten Außengestaltung bekommt man bereits.

Sämtliche Möbel können nicht mit

Im September möchte Marie Derks das Coffee by Marie wieder eröffnen. Wann das genau sein wird, kann sie noch nicht sagen. Das hänge davon ab, wie schnell sie und ihre Freunde das Lokal renoviert bekommen. „Die Elektrik muss komplett neu verlegt werden“, erklärt sie. Wohl nur eine der umfangreicheren Arbeiten, die es zu erledigen gilt.

Die Inneneinrichtung werden ihre Stammgäste aus Kapellen kennen, wohin das Coffee by Marie im Jahr 2011 gezogen war. Zumindest einen Teil des Mobiliars nimmt Marie mit. Sämtliche Möbel werden nicht in die neuen Räume passen.

Für Marie Derks ist es wieder ein kompletter Ortswechsel, auf den sie sich aber sehr freut. Nachdem deutlich geworden ist, dass das Café in Kapellen nicht mehr nutzbar sein würde, hat sie sich auf die Suche nach neuen Räumen gemacht. In Moers, wo es zahlreiche Cafés gibt, habe sie sich „nicht dazwischenzecken wollen“, sagt sie. In Neukirchen kann sie eine Lücke füllen.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben