Veranstaltungen

In Moers-Rheinkamp wird das neue Cosmo-Festival gefeiert

Das Cosmo-Orga-Team (von links): Patrick Schmette, Christopher Schmidt, Uli Etzel, Kai Helmerichs, Thomas Locker, Simone Köhnen, Atilla Cikoglu und Jennifer Schmette. Es fehlen Volker Walsdorf und Scotty Robertson.

Das Cosmo-Orga-Team (von links): Patrick Schmette, Christopher Schmidt, Uli Etzel, Kai Helmerichs, Thomas Locker, Simone Köhnen, Atilla Cikoglu und Jennifer Schmette. Es fehlen Volker Walsdorf und Scotty Robertson.

Foto: Volker Herold / FUNKE Foto Services

Moers.  Auf dem Parkplatz des Sportzentrums Moers-Rheinkamp wird das neue Cosmo-Festival gefeiert. Die Organisatoren haben Veranstaltungserfahrung.

Alle Zeichen stehen auf Neuanfang, und diese Zeichen sehen gut aus. Nach dem Ende von „Rock im Ring“ steigt am Samstag, 24. August, auf dem Parkplatz des Sportparks Rheinkamp das neue Cosmo-Festival – bestehend aus Kinderspaß, Musik und Fest für die Erwachsenen. Der Gewinn der Veranstaltung, zu dem die Organisatoren 2000 bis 2500 Besucher erwarten, geht zu 100 Prozent an den Verein „Klartext für Kinder – Aktiv gegen Kinderarmut“.

Einige Mitglieder des aktuellen Organisationsteams haben schon bei „Rock im Ring“ mitgemacht. Nach dessen Ende waren sie sich schnell einig, dass es einen Nachfolger geben sollte. Anfang 2019 gründeten sie den Verein Cosmo, dessen erstes Ziel es ist, das Festival auf die Beine zu stellen. Dank einer „Anschubfinanzierung“ der Volksbank Niederrhein konnten die Beteiligten loslegen. Nun steht das Programm, alle Genehmigungen sind da und die Kosten sind durch Sponsoren gedeckt. „Der Gewinn, den wir vom ersten verkauften Bier an einnehmen, geht an ‘Klartext für Kinder’“, sagt Cosmo-Vorsitzender Thomas Locker.

Für das Festival wird das hintere Drittel des Parkplatzes gesperrt. Es beginnt um 11 Uhr mit einem Kindertrödel, bei dem ausschließlich Spielzeug und Kinderkleidung verkauft werden dürfen. Um 14 Uhr hat das Kinderfest eine Menge zu bieten: Disko, Schminken, Hüpfburg, Torwand, Popcorn, Eis sowie ein Glücksrad mit Gewinngarantie. Zudem kommt das städtische Spielmobil.

Am späteren Nachmittag beginnt das Musikprogramm. Auf die Bühne kommen Chamäleon, Bandecho, Grubenrock und als Top-Act die Moerser Band Holodeck. Moderiert wird die komplette Veranstaltung von Christopher Schmidt. Alle verzichten zugunsten von „Klartext für Kinder“ auf ihre Gagen. Bei der Tombola können die Besucher eine Menge Preise gewinnen, unter anderem 500 Euro sowie ein blaues Schaf des Künstlers Rainer Bonk. Darüber hinaus wird ein Kinderfahrrad („Cruiser“) versteigert.

Auch der Genuss dürfte kaum zu kurz kommen: Es gibt Kaffee und Kuchen, Cocktails, Wein, Sekt und mehr. An den Gastro-Ständen sind wieder etliche ehrenamtliche Helferinnen und Helfer dabei. Auch Bürgermeister Christoph Fleischhauer wird sich als Zapfer am Bierstand nützlich machen.

Um 23.30 Uhr wird das Bühnenprogramm, spätestens um Mitternacht das Festival beendet.

>>> Service <<<

Für den Kinder- und Jugendflohmarkt, mit dem das Festival am Samstag, 24. August, um 11 Uhr startet, haben die Organisatoren noch einige freie Plätze (je drei Meter) zu vergeben. Anmelden kann man sich über die Homepage auf www.cosmo-festival.de. Zugelassen sind nur Spielzeug und Kinderkleidung.

Auf der Seite findet man auch Informationen darüber, wie man spenden kann. Spenden und der Erlös der Veranstaltung fließen an „Klartext für Kinder“, weshalb es auch nicht erwünscht ist, dass Gäste Getränke mitbringen.

Das Cosmo-Team will sich auch für „Bewegen hilft“ einsetzen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben