Lesen

Kamp-Lintfort: Schmökern im Lesenetz der Mediathek

Noch wird gewerkelt, ab kommender Woche darf das Lesenetz wieder genutzt werden.

Noch wird gewerkelt, ab kommender Woche darf das Lesenetz wieder genutzt werden.

Foto: Jan Bergmann

Kamp-Lintfort.  In der Mediathek steht bald das Lesenetz wieder zur Verfügung. Eine Reparatur war nötig, weil die Herstellerfirma falsches Holz verwendet hatte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Lesenetz in der Mediathek wird in der zweiten Ferienwoche wiedereröffnet. „Lesen ist wie Fliegen“ – Dieses Zitat des niederrheinischen Jugendbuchautor Willi Fährmann hat die Idee zum Lesenetz in der Kinderbücherei der Mediathek geliefert, als sie 2016 neu geplant wurde.

Begeistert hatten Kinder und Jugendliche das Netz mit dem Tag der Eröffnung im Mai 2017 in Beschlag genommen und nutzten das Netz, um gemütlich in den oberen Sphären der Mediathek in Büchern zu schmökern. Leider musste das Lesenetz aus Sicherheitsgründen gesperrt werden, weil die Herstellerfirma das falsche Holz für die Konstruktion verwendet hatte. Nun bauen Schreiner aus schichtverleimten Holz eine neue Holzkonstruktion, die den Belastungen auf Dauer standhalten wird.

Während der Umbauarbeiten läuft der Sommerleseclub wie gewohnt weiter. Beliebte Bücher aus den Regalen, die zeitweise wegen der Arbeiten nicht erreichbar sind, wurden in das Kreativzimmer umgesiedelt. Das Lesenetz steht allen Lesebegeisterten ab der zweiten Ferienwoche zu den Öffnungszeiten der gesamten Mediathek am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 14.30 bis 18 Uhr, Dienstag, Donnerstag und Samstag von 10 bis 13 Uhr zur Verfügung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben