Ferienprojekt

Kulturrucksack bringt Kinder in Moers zum Tanzen

Die jugendlichen Teilnehmer tanzen diagonal durch den Raum im Bollwerk. Bei diesem kostenlosen Tanz - Workshop - Programm unter dem Titel Move your Feet konnten Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren teilnehmen.

Die jugendlichen Teilnehmer tanzen diagonal durch den Raum im Bollwerk. Bei diesem kostenlosen Tanz - Workshop - Programm unter dem Titel Move your Feet konnten Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren teilnehmen.

Foto: Volker Herold / FUNKE Foto Services

Moers.  19 Mädchen und ein Junge proben seit einer Woche beim Tanz-Workshop „Move your Feet“ im Bollwerk für den großen Auftritt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Bass dringt aus der Boombox direkt in die Beine. Ruckartig lösen sich die Füße gruppenweise vom Boden und hüpfen diagonal durch das Bollwerk. Wie eine wogende, rhythmische Masse bewegen sich die 20 Kinder und Jugendliche durch den Probenraum am Bahnhof und versuchen, die Anweisungen von Trainerin Svenja Schmitz umzusetzen. Hier und da hapert es noch ein bisschen, aber mit großer Ruhe schafft es die 20-Jährige, die Gruppe immer wieder zu motivieren.

Zum mittlerweile vierten Mal macht das Tanzmobil von Andrea Hedding in den Herbstferien im Bollwerk Station, um mit Schülern in den drei Stilrichtungen Show, Jazz/Modern und Hip-Hop ein Programm auf die Beine zu stellen, das am Ende der Projektwoche den stolzen Eltern vorgeführt werden soll. Am Freitag ist es bereits soweit.

Der Workshop „Move your Feet“ ist Teil des Kulturrucksack-Projektes des Landes und kostenlos für die 20 Nachwuchstänzer, die sich immer wieder an der einen Ecke des Raums aufstellen, um zum Takt der Musik zur anderen Ecke zu springen und dabei möglichst ausdrucksstark die Arme von sich zu strecken. Und mit der Zeit wird es immer synchroner.

„Eins, zwo, drei, vier.“ Svenja Schmitz bewegt sich langsam und schrittweise aus dem Kniesitz in den Stand und zeigt dem Nachwuchs den Anfang ihr Tanzshow. Seit Dienstag proben die 19 Mädchen und der 13-jährige Diego ihren großen Auftritt. Aufmerksam und konzentriert gehen sie dabei Werke. Damit am Freitagnachmittag auch nichts mehr schiefgehen kann...

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben