Zwischenfall

Moers: Sicherheitsventile lösen aus – und erschrecken Frau

Symbolbild Polizei

Symbolbild Polizei

Foto: Friso Gentsch / dpa

Moers.  Eigentlich wollte Gabriele Schneider ja nur mit ihrem Hund in Moers spazieren gehen. Doch dann waren plötzlich Polizei und Feuerwehr im Einsatz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Heftig erschrocken hat sich eine Frau aus Moers, die am Dienstagabend mit ihrem Hund in der Innenstadt unterwegs war. Nachdem sie einen Knall gehörte hatte, waren sogar Polizei und Feuerwehr im Einsatz.

Gabriele Schneider ist am Dienstag spät abends mit ihrem Hund auf Höhe der Knappschaft unterwegs, als sie eben diesen Knall hört. Sie geht über den Ebert-Platz zu einer Baustelle und bekommt noch einen Schreck, wie sie der NRZ schildert: „Dort kam aus zwei Tanks ein lautes Zischen, und ein weiß-grauer Dampf trat aus. Daraufhin habe ich sofort die Notrufnummer 110 gewählt.“ Die Polizei ist auch schnell im Einsatz, sperrt wegen der noch unklaren Lage erst einmal die Wilhelm-Schroeder-Straße zwischen der Landwehrstraße und der Klever Straße. Nach Schilderung von Gabriele Schneider gibt es weiteres Zischen, als die Feuerwehr eintrifft.

Ventile von Stickstoffflaschen haben ausgelöst

Am Ende ist jedoch schnell klar: Die Sicherheitsventile von Stickstoffflaschen an der Baustelle haben ausgelöst, um Überdruck in den Behältern zu verhindern. „Das ist ungefährlich, wie auch ein Verantwortlicher für die Baustelle am Dienstagabend erklärte“, teilt Andrea Margraf von der Pressestelle der Polizei im Kreis Wesel mit. Deshalb konnte die Polizei auch kurz darauf die Straßensperre aufheben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben