Feste

Oktoberfest in Meerbeck: Da wird der Markt zur Wiesn

Super Stimmung herrschte am Samstag. Der Meerbecker Marktplatz wurde zur Oktoberfest-Wiesn.

Super Stimmung herrschte am Samstag. Der Meerbecker Marktplatz wurde zur Oktoberfest-Wiesn.

Foto: Oleksandr Voskresenskyi

Moers.   Meerbeck feiert Oktoberfest im ausverkauften Zelt. Es gibt schon Karten für 2019 mit Frühbucherrabatt. Der Veranstalter hat große Pläne.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ausgelassen feiern, das können die Meerbecker. Zumindest haben sie das am Samstag tatkräftig unter Beweis gestellt. Zum ersten Mal organisierte Sebastian Mörth, Besitzer von drei „wondervollen“ Braut- und Bräutigamgeschäften an der Bismarckstraße, das „wondervolle“ Oktoberfest auf dem Marktplatz.

„Es ist einfach wichtig, dass in diesem Stadtteil etwas passiert“, sagte er. So war das Oktoberfest nur eine von fünf Veranstaltungen, die Mörth in diesem Jahr bereits gestemmt hat oder noch veranstalten wird.

Es wirkte am Samstagabend schon fast so, als hätten die Meerbecker nur auf ihr eigenes Oktoberfest gewartet. Schnell füllte sich das blau-weiß geschmückte 450 Quadratmeter große Festzelt. Fast alle Besucher kamen im traditionellen Dirndl oder in Lederhosen. „Wenn schon Oktoberfest, dann auch in passender Kleidung“, betonte ein Meerbecker. Ihm gefiel die Party vor der Haustür. „Die Atmosphäre ist ungezwungen und man trifft viele bekannte Gesichter“, freute er sich. 350 Besucher feierten zusammen. Die Gaudi war ausverkauft.

Den Abend über spielte die Roland Brüggen Partyband live. Alles, was die Schlager- und Volksmusikwelt zu bieten hat, hat die Band im Repertoire. „Die Stimmung ist einfach super und die Musik ist echt gut“, sagte Besucherin Ramona Mück. Die Tanzfläche war so gut wie immer voll. Einige Besucher hielt es gar nicht mehr auf den Bänken, also wurde sich auf diese gestellt und auch an den Tischen getanzt, gefeiert und wirklich kräftig mitgesungen.

Eine Maß gab es schon für 9 Euro

Organisator Sebastian Mörth hat dabei an alles gedacht, was so eine zünftige Gaudi braucht – auch an bayrische Schmankerln: So zog der Geruch von Schweinshaxe und Brathändel durch das Zelt. Die Maß Bier gab es für 9 Euro. 2,50 Euro weniger, als die Maß auf den Original-Wiesn in München kostete. Mit seinem ersten Oktoberfest war Mörth sichtlich zufrieden. „Die Meerbecker wissen eben, wie man feiert“, sagte er lachend. Er verfolgt für sein Fest ein klares Ziel: „Wir wollen das zweite Xanten werden. Dort hat das Oktoberfest ja auch ‘mal klein angefangen.“

Und so steht auch schon der Termin für das zweite „wondervolle“ Oktoberfest. Tickets sind ab jetzt ebenfalls schon erhältlich. Am 19. Oktober 2019 wird in Meerbeck wieder gefeiert, dann in einem 700-Personen-Zelt. Sebastian Mörth hat eben Großes vor.

>>> Oktoberfest 2019<<<

Auf der Seite Wondervolles Oktoberfest sind einige Reaktionen auf die Veranstaltung am Samstag zu sehen. Außerdem gibt’s einen Link zum Kartenverkauf für 2019.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben