Bildung

Talenttage Ruhr: Fünf Veranstaltungen auch in Mülheim

Beim Berufeparcours durften die Schüler 2017 am Stand der Firma Menerga Kupferrohre mit T-Stücken verbinden.   

Beim Berufeparcours durften die Schüler 2017 am Stand der Firma Menerga Kupferrohre mit T-Stücken verbinden.   

Foto: Unternehmerverband

Mülheim.  Junge Talente können bei den Talenttagen Ruhr ihre Fähigkeiten entdecken. Vom 18. bis zum 28. September haben Mülheimer die Gelegenheit dazu.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die diesjährigen Talenttage Ruhr stehen vor der Tür. Bereits zum sechsten Mal sucht das Ruhrgebiet nach neuen Talenten. Mit 240 Veranstaltungen zeigen 33 Städte bei Bewerbercoachings, Seminaren zur Selbstmotivation oder 3D-Druck-Workshops, was sie in Sachen Bildung zu bieten haben. Auch Mülheim ist mit dabei.

Vom 18. bis zum 28. September gibt es in Mülheim unter dem Motto „Mach mit!“ fünf Veranstaltungen. Die Talenttage Ruhr bündeln elf Tage lang Angebote, bei denen junge Talente ihre Fähigkeiten entdecken können.

Los geht es am Mittwoch, 18. September, um 8.30 Uhr mit einem Berufsparcours der Unternehmerverbandsgruppe im Haus der Wirtschaft an der Wiesenstraße. Rund 80 Schüler der Realschule Stadtmitte können sich an Stationen in verschiedenen Berufen ausprobieren. Mit dabei sind Vertreter von der Sparkasse Mülheim, Edeka oder vom Haus der Unternehmer GmbH.

Berufsparcours, Ausbildungsmesse, Einblicke bei Siemens

Siemens öffnet am Samstag, 21. September, für alle interessierten Schüler der Mittel- und Oberstufe seine Türen. Von 10 bis 13 Uhr kann man das Ausbildungszentrum, Mellinghofer Straße 55, persönlich kennen lernen. Es gibt viel über Ausbildungen, duale Studiengänge und die abwechslungsreichen Tätigkeiten von Siemens zu erfahren.

Weiter geht es am Donnerstag, 26. September, mit der Ausbildungsmesse „Berufsstart. Unter dem Motto „Talente der Region“ können zukünftige Azubis auf ihre potenziellen Ausbildungsbetriebe treffen. In der Stadthalle, Theodor-Heuss-Platz 1, haben Schüler die Möglichkeit, Unternehmen verschiedener Branchen kennen zu lernen und erste Kontakte zur Arbeitswelt zu knüpfen. Von 9 bis 14 Uhr sind alle Schüler der Mittel- und Oberstufe eingeladen, sich umzuschauen und zu informieren – auch persönliche Gespräche mit Auszubildenden sind bei vielen der 60 Aussteller möglich.

Potenzielle Nachwuchskräfte werden in die Region geholt

„Schwarmstädte – Was macht sie attraktiv für junge Menschen?“ ist das Thema einer weiteren Mülheimer Veranstaltung der Talenttage Ruhr. In der Wolfsburg, Falkenweg 6, sind Schüler, Studierende und Erwachsene am Wochenende, 28. und 29. September, eingeladen zu einer Diskussionsrunde. Wie locken Schwarmstädte junge Menschen an? Welche Anreize braucht es dafür? Eine Anmeldung dafür ist möglich bei Matthias Keidel unter 0208/ 99919206, per E-Mail an matthias.keidel@bistum-essen.de oder online auf der Internetseite der Wolfsburg (die-wolfsburg.de).

Bärbel Bergerhoff-Wodopia, Bildungsbeauftragte vom Initiativkreis Ruhr, freut sich auf die Talenttage: „Wir weiten die Talenttage Ruhr immer weiter aus. So kommt die Talentförderung zu den Talenten, und wir schaffen weitere Mittel und Wege, das große Nachwuchspotenzial in unserer Region zu heben“. Insgesamt werden bei den Talenttagen Ruhr 30.000 Teilnehmer erwartet. Das gesamte Programm ist zu finden auf der Internetseite der Talenttage.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben