Schusswaffe

Mann bedroht 15-Jährigen mit Pistole im Hauptbahnhof Mülheim

Im Mülheimer Hauptbahnhof ist ein 15-Jähriger bedroht worden.

Im Mülheimer Hauptbahnhof ist ein 15-Jähriger bedroht worden.

Foto: Martin Möller / Funke Foto Services

Mülheim.  Im Mülheimer Hauptbahnhof ist ein 15-Jähriger von einem Mann mit einer Pistole bedroht worden. Der Unbekannte flüchtete mit der Straßenbahn.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Jugendlicher ist am Montagabend gegen 20 Uhr im Mülheimer Hauptbahnhof mit einer Schusswaffe bedroht worden. Der bislang unbekannte Mann flüchtete.

Der 15-Jährige fuhr zusammen mit einem 14-Jährigen gerade mit einer Rolltreppe zur Haltestelle der Straßenbahnlinie 102 runter, als sich plötzlich ein Mann umdrehte, der ein paar Meter vor ihnen auf der Rolltreppe stand. Dabei zog der Unbekannte eine schwarze Pistole und bedrohte den 15-Jährigen damit. Anschließend lief er davon und stieg in die Straßenbahn 102 in Fahrtrichtung Oberdümpten.

Polizei hat Straßenbahn abgehalten – ohne Erfolg

Die alarmierte Polizei konnte die Straßenbahn an der Haltestelle „Auf dem Bruch“ anhalten und durchsuchen. Ein Tatverdächtiger, auf den die Beschreibung des Unbekannten passte, war nicht unter den Fahrgästen. Die Polizei wertet nun Videoaufzeichnungen der Straßenbahn und des Hauptbahnhofs aus. Der Tatverdächtige ist etwa 25 bis 30 Jahre alt, trug weiße Schuhe der Marke Nike, Jeans und eine Strickjacke.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter 0201/8290.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben