Schreibfehler

Mülheim: Abellio erntet Spott für Fehler auf Bahn-Fahrplänen

Leser Dirk Hammerschmidt fiel der Fehler auf den ausgehängten Fahrplänen an Mülheims Hauptbahnhof auf. „Schon peinlich“, befand er.

Leser Dirk Hammerschmidt fiel der Fehler auf den ausgehängten Fahrplänen an Mülheims Hauptbahnhof auf. „Schon peinlich“, befand er.

Foto: Dirk Hammerschmidt

Mülheim.  Auf den Fahrplänen in Mülheims Bahnhöfen ist dem Verkehrsunternehmen Abellio ein peinlicher Fehler unterlaufen. Der soll schnell behoben werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mülheim mit Doppel-H: Mühlheim! Dieses Mal hat es erstaunlich lange gedauert, bis die Redaktion von einem Leser auf jenen peinlichen Rechtschreibfehler hingewiesen worden ist, dem schon so manch einem Ortsfremden unterlaufen ist. Diesmal im Fokus des Spotts: das Verkehrsunternehmen Abellio.

Dieses hatte zum Fahrplanwechsel im Bahnverkehr des Ruhrgebiets am 15. Dezember 2019 neue S-Bahn-Fahrpläne ausgehangen, an Mülheimer Stationen, so am Hauptbahnhof, mit der falschen Schreibweise von Mülheim an der Ruhr. „Wird eigentlich nichts mehr kontrolliert, was ausgehängt wird? Schon peinlich“, befand Leser Dirk Hammerschmidt, der ein Bild vom Fahrplan für „Mühlheim“ jetzt an die Redaktion sendete.

Abellio verspricht in Kürze Korrektur

„Erst mal: Danke!“ So lautete auf Anfrage die Stellungnahme einer Sprecherin von Abellio Rail NRW. Man habe am 15. Dezember hunderte von neuen Aushängen umsetzen lassen müssen, hieß es weiter, „da ist es uns komplett durchgegangen“. Mit dem Erstellen der neuen Fahrplan-Aushänge sei im Übrigen aber eine externe Agentur beauftragt gewesen.

Die Abellio-Sprecherin kündigte an, dass umgehend neue Druckaufträge erteilt worden seien, um den Fehler möglichst zeitnah zu korrigieren. Alle Bahnhöfe in Mülheim seien davon betroffen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben