Feuerwehr

Mülheim: Warnung vor Waldbrandgefahr nach Feuer am Auberg

Vor erhöhter Waldbrandgefahr warnt die Feuerwehr in Mülheim.

Vor erhöhter Waldbrandgefahr warnt die Feuerwehr in Mülheim.

Foto: Tom Thöne / WAZ FotoPool

Mülheim.  Die Mülheimer Feuerwehr musste einen Unterholzbrand am Auberg löschen. Sie warnt vor erhöhter Gefahr: Momentan ist der Wald sehr trocken.

Am Auberg in Mülheim-Mintard haben etwa 30 Quadratmeter Unterholz gebrannt. Bei der Feuerwehr gingen am Dienstagmorgen mehrere Notrufe ein, weil es im Böschungsbereich starke Rauchentwicklung gab.

Polizei war schon mit einem Feuerlöscher im Einsatz

Das Feuer befand sich an einem Hang in rund 30 Metern Höhe, an einer schwer zugänglichen Stelle. Die Polizei hatte vor Ort schon angefangen, mit einem Feuerlöscher zu löschen. Über den Dachmonitor eines Tanklöschfahrzeuges wurde massiv Wasser auf die Brandstelle gebracht. Anschließend beseitigten Feuerwehrleute noch Glutnester, dabei wurden sie durch Seile gesichert.

Die Feuerwehr weist eindringlich darauf hin, dass der Wald momentan sehr trocken ist. Sie warnt: „Die kleinste Zündquelle kann hier reichen, um ein Feuer zu entfachen.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben