Kriminalität

Opfer wehrt sich: Räuber flüchten in Mülheim ohne Beute

Die Polizei sucht Zeugen für einen Überfall in Mülheim.

Die Polizei sucht Zeugen für einen Überfall in Mülheim.

Foto: Michael Kleinrensing / WP

Mülheim.  Ein 33-Jähriger wehrte sich gegen den Überfall auf der Straße Klöttschen in Mülheim. Die Täter entkamen ohne Beute. Die Polizei sucht Zeugen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zwei Unbekannte haben am Mittwoch gegen 17.23 Uhr auf der Straße Klöttschen versucht, einen 33-jährigen Mann auszurauben. Die beiden Täter zogen den 33-Jährigen in eine Toreinfahrt und forderten ihn auf, ihnen sein Tablet zu geben. Der 33-Jährige wehrte sich erfolgreich, auch dann noch, als einer der Männer ihn festhielt und der andere auf ihn einschlug.

Die Räuber flüchteten ohne die Beute

Ohne Beute flohen die Räuber in Richtung Heißener Straße/Aktienstraße. Die beiden Täter waren etwa 175 bis 180 cm groß und sprachen in einer fremden Sprache. Einer der Unbekannten soll dunkle Kleidung getragen haben. Der andere wird als schlank beschrieben, er trug eine dunkle Jeans und einen schwarzen Parka mit Fellkapuze. Zeugen, die Auffälliges beobachtet haben und Hinweise zu den Unbekannten machen können, werden gebeten, sich unter der zentralen Rufnummer der Polizei 0201/829-0 zu melden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben