Kriminalität

Trickbetrüger erbeuten in Mülheim sechsstellige Bargeldsumme

Senioren werden von Trickbetrügern bevorzugt angerufen.

Senioren werden von Trickbetrügern bevorzugt angerufen.

Foto: Birgit Schweizer / WAZ FotoPool

Mülheim.  Eine 84-jährige Seniorin wurde das Opfer des „Enkeltricks“: Tricktäter konnten in Mülheim eine Bargeldsumme in sechsstelliger Höhe erbeuten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Erneut haben Trickbetrüger eine Seniorin um ihr Erspartes gebracht. Eine 84-jährige Mülheimerin wurde laut Polizei am Donnerstagmorgen von einer Unbekannten angerufen, die ihr weismachte, der Sohn säße wegen Schulden im Gefängnis.

Seniorin überlies Betrügern eine sechsstellige Bargeldsumme

Die Frau habe der Seniorin angeboten, dass sie mit dem Sohn sprechen könnte und reichte sie an einen Komplizen weiter. Dieser forderte sie auf, ihr ganzes Bargeld an einen Kurier auszuhändigen. Gegen 11.45 Uhr sei eine unbekannte Frau vorbeigekommen, die sich als Polizistin ausgab. In der Hoffnung, damit ihrem Sohn zu helfen, habe die Seniorin der Betrügerin Bargeld im sechsstelligen Bereich überlassen.

Die Betrügerin ist laut Angaben der Polizei etwa 40 Jahre alt, hat kurze Haare und lange, rote Fingernägel. Die Polizei sucht nun Zeugen, die die Frau im Bereich Eichenberg, Horbachweg, Stolper Straße oder Aktienstraße gesehen haben. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 31 unter 0201/829-0 entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben