Gemeindefest

Emmaus-Kirchengemeinde will gegen den Trend wachsen

Um die evangelische Kirche in Alstaden herum (Bebelstraße) wird am Sonntag gefeiert.

Um die evangelische Kirche in Alstaden herum (Bebelstraße) wird am Sonntag gefeiert.

Foto: Hans Blossey / www.blossey.eu

Oberhausen.  Lirich, Alstaden, Buschhausen: Alle drei Bereiche der Ev. Emmaus-Kirchengemeinde laden am Sonntag zu einem Fest ein. Mitgliederzuwachs erwünscht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Gott lässt wachsen“ – unter dieses mehrdeutige Motto stellt die Evangelische Emmaus-Kirchengemeinde Oberhausen ihr inzwischen elftes gemeinsames Gemeindefest am kommenden Sonntag, 22. September.

„Gott lässt wachsen“, das verweise einerseits auf das Erntedankfest eine Woche später, aber auch darauf, dass Kirche und Gemeinde wachsen sollen und wollen – auch gegen den Trend, erklärt Pfarrer Andreas Odlozinski. Gefeiert werde nach einer längeren baubedingten Pause wieder mit einem bunten Programm, welches von Gemeindegliedern aller drei Gemeindebereiche (Alstaden, Lirich und Buschhausen) gestaltet wird, dazu vielen Personen und Gruppen, die der Gemeinde verbunden sind.

Fest-Gottesdienst

Ort des Geschehens ist in diesem Jahr das Ev. Gemeindezentrum Alstaden an der Bebelstraße 230-234. Das Fest beginnt um 10.15 Uhr mit einem Fest-Familiengottesdienst für Groß und vor allem auch Klein in der Ev. Kirche Alstaden, der vom Pfarrteam und den Chören gestaltet wird. Anschließend geht es im benachbarten Freigelände und Gemeindezentrum weiter. Auf dem Plan stehen vielfältige Angebote für junge und erwachsene Besucher. Auch für den Hunger zwischendurch gibt es ein reichhaltiges Angebot: Gegrilltes, Pommes frites, Waffeln und natürlich Kaffee und Kuchen stehen auf dem reich gedeckten Speiseplan. Hinzu kommen Kaltgetränke aller Art.

Hüpfburg, Kinderspiele, Puppentheater

Als Auszug aus dem nichtkulinarischen Programm seien genannt: Hüpfburg, Kinderspiele, Puppentheater, Luftballonwettbewerb, Kinderschminkstand, Darbietungen von Chören und Flötenkreisen, Cheerleaderinnen und einer Linedance-Gruppe. Das Ende der Festlichkeiten ist um 17 Uhr. Auf Anfrage (0208-828480) wird ein Fahrdienst organisiert. Alle Gemeindeglieder und feierfreudigen Menschen sind herzlich eingeladen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben