Fernwärme

Fernwärme in Oberhausen nach Störung wieder sichergestellt

Die Fernwärmeleitung, hier ein Bereich über dem Rhein-Herne-Kanal, wurde bei Bauarbeiten beschädigt.

Die Fernwärmeleitung, hier ein Bereich über dem Rhein-Herne-Kanal, wurde bei Bauarbeiten beschädigt.

Foto: Gerd Wallhorn / FUNKE Foto Services

Oberhausen.  Bauarbeiten haben in Oberhausen die Fernwärmeleitung beschädigt. Einige Haushalte waren vorübergehend von der Versorgung abgeschnitten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Versorgung mit Fernwärme ist in Oberhausen wieder sichergestellt. In einigen Bereichen der Stadt war die Leitung unterbrochen. Bauarbeiter hatten sie aus Versehen beschädigt.

Betroffen war das Gebiet rund um die Essener Straße und das Centro. Der Aquapark musste frühzeitig schließen, weil das Wasser nicht mehr ausreichend geheizt werden konnte. Experten des Energieversorgers EVO waren seit Sonntagnachmittag vor Ort, um den Schaden zu beheben. Am frühen Montagnachmittag war der Schaden behoben.

Zu dem Schaden kam es im Zuge der Bauarbeiten an der Bahntrasse Richtung Emmerich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben