Ruhrchemie

Samstag ab 10 Uhr: Großübung bei Oxea in Oberhausen-Holten

Eine Großübung zur Rettung von Verletzten findet heute bei Oxea statt.

Eine Großübung zur Rettung von Verletzten findet heute bei Oxea statt.

Foto: Hans Blossey / FFS

Oberhausen.  Drei Stunden Großübung sind am 21. September auf dem Areal der Ruhrchemie angesagt. Rund 130 Einsatzkräfte proben die Bergung von Verletzten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auf dem Oxea-Gelände ist heute (21. September) eine Großübung angesagt: Rund 45 Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr und Rettungsdiensten sind ab 10 Uhr auf dem Gelände der Ruhrchemie in Holten im Übungseinsatz.

Bei der Großübung sind rund 130 Einsatzkräfte vor Ort, darunter die Berufsfeuerwehr, ASB, DRK, Malteser und Johanniter. Notärzte leiten und überwachen das Geschehen. Notfallsanitäter, Rettungsassistenten und Rettungssanitäter proben den Ernstfall und trainieren die Versorgung von Verletzten.

Die Übung dauert bis voraussichtlich 13 Uhr. Auch Beobachter der Bezirksregierung Düsseldorf werden das Geschehen vor Ort begleiten und bewerten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben