Silvester-Übersicht

Silvester 2019 in Oberhausen: Keine Party am Altmarkt

Das deutsch-polnische Familiensilvester pausierte bereits zum Jahreswechsel 2017/2018. Nach der anschließenden Rückkehr verzichten die Wirtsleute des Gdanska nun erneut auf eine Freiluft-Fete auf dem Altmarkt in Oberhausen.

Das deutsch-polnische Familiensilvester pausierte bereits zum Jahreswechsel 2017/2018. Nach der anschließenden Rückkehr verzichten die Wirtsleute des Gdanska nun erneut auf eine Freiluft-Fete auf dem Altmarkt in Oberhausen.

Foto: Herbert Höltgen / FUNKE Foto Services

Oberhausen.  Silvester 2019 lockt in Oberhausen mit Partys und Konzerten. Unsere Übersicht zeigt viele Termine – eine beliebte Freiluft-Sause fällt aus.

Der Jahresabschluss kommt ja bekanntlich – alle Jahre wieder – völlig überraschend! Darum ist es sinnvoll, für den eigenen Feten-Navigator an Silvester genauer hinzuschauen. Denn auf eine Sause müssen die Ausgeh-Freunde am 31. Dezember auf jeden Fall verzichten – das beliebte deutsch-polnische Familiensilvester auf dem Altmarkt fällt aus.

Die Entscheidung haben sich die Wirtsleute des Gdanska nicht leicht gemacht. Letztlich spielten dabei aber Sicherheitsbedenken eine Rolle. Im vergangenen Jahr hatten viele Besucher Getränke in Glasflaschen selbst mitgebracht, vielfach kam es zu Scherben. Auch das verfrühte Zünden von Knallkörpern im Umfeld des Altmarkts spielte bei der Entscheidung eine Rolle. „Die Sicherheit geht vor. Darum haben wir uns entschieden, auf dem Altmarkt nicht zu feiern“, sagt Czeslaw Golebiewski.

Indoor-Fete im Gdanska schon ausverkauft

Stattdessen gibt es nun im Gdanska eine geschlossene Feier mit Live-Musik. Alle Tickets für 25 Euro gingen binnen zwei Tagen über die Ladentheke. „Wir sind ausverkauft. Das es so schnell geht, hat uns überrascht.“

Eine Überraschung soll es immerhin kurz vor dem Jahreswechsel geben. Sängerin Konstanze Jung begrüßt das neue Jahr mit drei Liedern auf einem Außenbalkon.

Es gibt viele Alternativen: Im Kulttempel an der Mülheimer Straße 24 reisen die Macher musikalisch in die 1970er- und 1980er-Jahre zurück. Bei der Party gibt es um Mitternacht ein Glas Sekt. Nach geschlagener Tanzschlacht folgt auch noch ein Frühstücksbüfett. Karten kosten im Vorverkauf 8 Euro und an der Abendkasse 13 Euro – um 20 Uhr geht es los.

Ebertbad spielt Theater – diesmal ohne Party

Im Theater Oberhausen zündet die dreifache Jahreswechsel-Bespaßung. Um 17 Uhr wird „Hase Hase“ von Coline Serreau gezeigt. Karten kosten 23 Euro. Die Inszenierung wird auch um 21 Uhr aufgeführt und beinhaltet dann das Silvester-Paket mit Fingerfood, Feuerwerk, Sekt und anschließender Party. Der Preis: 69 Euro. Außerdem bittet Spaßmacher Matthias Reuter mit Gästen zum Silvester-Leseabend. Ab 18 Uhr geht es am Will-Quadflieg-Platz im Saal 2 los. Karten: 15 Euro.

Manche Tanznacht führt zu „Herzscheiße“ – darum spielt das Ensemble im Ebertbad die gleichnamige Inszenierung um 19 Uhr auch besonders früh. Für 35 Euro kann man mit der Jahnke-Produktion am Ebertplatz in die Silvester-Nacht starten. Eine anschließende Party gibt es in der ehemaligen Badeanstalt diesmal allerdings nicht.

Doppeltes Konzert in der König-Pilsener-Arena

Im Zentrum Altenberg feiern die Fürsten der Finsternis bei einem Spezial der Düster-Disco. „Silvester-Düster“ heißt es an der Hansastraße 20 ab 21 Uhr mit den Genres EBM, Gothic und Dark-Pop. Im Vorverkauf kann man ab 7 Euro an Tickets kommen, an der Abendkasse sind es in der Silvester-Nacht dann 10 Euro Eintritt.

Nebenan im Druckluft geht die Party erst ab 1 Uhr im neuen Jahr richtig los. Die Reihe „Stadtkinder“ bietet an der Straße Am Förderturm 27 musikalische Mischkost. Tickets: 15 Euro.

Filmmusik im Doppelpack erklingen in der König-Pilsener-Arena. Das Konzert „Der Herr der Ringe & Der Hobbit“ interpretiert die orchestrale Musik aus der von Regisseur Peter Jackson verfilmten Tolkien-Saga. An der Arenastraße geht es schon um 15.30 Uhr los. Pippin-Darsteller Billy Boyd ist als Erzähler und Sänger angekündigt. Karten kosten zwischen 22 und 89,90 Euro.

DJ UK One legt im „König“ am Centro auf

Anschließend, um 19.30 Uhr, geht es in der Arena mit „The Music of Hans Zimmer & Others“ weiter. Ein Orchester spielt Kompositionen des deutschen Star-Komponisten („Gladiator“) und einiger Genre-Kollegen wie Ennio Morricone. Achtung, Verwechslungsgefahr: Hierbei handelt es sich nicht um eine eigene Tour des Komponisten. Auch seine bekannten Solo-Musiker wie Lisa Gerrard sind weder anwesend, noch involviert. Tickets: 22 bis 89,90 Euro.

Am Centro Oberhausen putzt sich das „König“ zur Fete heraus. Die Lokalität an der Centro-Promenade kündigt Silvester-Deko, Indoor-Konfetti-Shooter, Außen-Feuerwerk und Candys an. DJ UK One legt auf. Restaurant-Tickets für Prosecco-Empfang, Drei-Gänge-Menü und Party kosten 39 Euro. Einlass ab 19 Uhr. Party-Tickets mit einem Welcome-Getränk kosten 15 Euro. Einlass: 21 Uhr.

Centro Oberhausen zündet eigenes Feuerwerk

Ebenfalls am Centro feiert das „Brauhaus Zeche Jacobi“ den Jahreswechsel. Die Lokalität bietet Inklusiv-Tickets an, die Büfett, alkoholfreie Getränke, Bier, Weine, Sekt sowie Discjockey und Tanzfläche beinhalten sollen. Die Karten kosten 85 Euro. An der Promenade 30 geht es um 20 Uhr los. Der Einlass beginnt eine Stunde früher.

Wer sich gegen Mitternacht einen Platz auf der Centro-Promenade sucht, der kann auf eigene Knallkörper gerne verzichten. Das Centro Oberhausen kündigt wieder ein professionelles Feuerwerk an, das vor der Kulisse des Gasometers in den Nachthimmel steigt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben