Junge Klassik

Oberhausener Neujahrskonzert feiert „zauberhaftes Wien“

Festliche Klänge begrüßen das neue Jahr: Das von Volker Buchloh dirigierte Sinfonieorchester Ruhr mit dem Sängerbund Gutehoffnungshütte.

Festliche Klänge begrüßen das neue Jahr: Das von Volker Buchloh dirigierte Sinfonieorchester Ruhr mit dem Sängerbund Gutehoffnungshütte.

Foto: Sinfonieorchester Ruhr

Oberhausen.  Am ersten Sonntag des Jahres 2020 entführen junge Gesangssolisten und das Sinfonieorchester Ruhr nebst Sängerbund GHH in walzerselige Zeiten.

Mit dem Motto „zauberhaftes Wien“ will das Sinfonieorchester Ruhr bei seinem Neujahrskonzert 2020 am Sonntag, 5. Januar, um 11 Uhr in der Luise- Albertz-Halle sein Publikum bezirzen. Bereits zum vierten Mal gestaltet das von der Mülheimer Cellistin Carolin Schröder gegründete Ensemble unter der Gesamtleitung von Volker Buchloh ein Programm ganz im Zeichen musikalischer Leichtigkeit, um spritzig und beschwingt ins Jahr 2020 zu starten.

Unterstützt wird das Orchester wie in den Jahren zuvor von den schönen Stimmen des Sängerbundes Gutehoffnungshütte. Unter dem Motto „Zauberhaftes Wien“ erklingen Melodien aus den Operetten „Paganini“, „Land des Lächelns“, „Giuditta“ und „Ein Morgen, ein Mittag, ein Abend in Wien“. Abgerundet wird das bunte Programm durch Mozarts Ouvertüre zur „Zauberflöte“, der bekannten „Tritsch Tratsch Polka“ sowie dem „Kaiserwalzer“ und dem Walzer „Wiener Blut“.

Gastronomie „Charlie’s“ deckt die Tische fürs Neujahrsbuffet

Als Gesangssolisten verpflichtete Carolin Schröder die junge russische Sopranistin Irina Trutneva und den in den USA geborenen Tenor Ryosuke Haskell Sato. Beide absolvierten ihr Gesangsstudium an der Hochschule für Musik Detmold und sind bereits bei zahlreichen Produktionen solistisch in Erscheinung getreten. Die Moderation liegt auch in diesem Jahr wieder in den Händen des gebürtigen Oberhauseners Dr. Matthias Schröder, Professor an der Detmolder Hochschule.

Auch 2020 gibt es für alle Konzertbesucher wieder Gelegenheit, den Vormittag bei einem gemütlichen Beisammensein ausklingen zu lassen. Dafür sorgt das Neujahrsbuffet in der Gastronomie „Charlie’s“ der Luise-Albertz-Halle im Anschluss an das Konzert zum Preis von 28,90 Euro; Tischreservierung unter 0208 - 85 908 85.

Karten zum Preis von 25 Euro, ermäßigt 12,50 Euro gibt’s online unter sinfonieorchesterruhr.de oder bei der Tourist-Information am Willy-Brandt-Platz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben