TV-Aufzeichnung

RTL plus zeigt „Schlagernacht des Jahres“ aus Oberhausen

Sechs Stunden feierten Anfang November mehr als 12.000 Fans bei der „Schlagernacht des Jahres“ in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen. Am 4. Dezember zeigt der Sender „RTL plus“ ab 20.15 Uhr die Aufzeichnung der Sause. Auch Howard Carpendale, Kerstin Ott und Michelle sind dabei.

Sechs Stunden feierten Anfang November mehr als 12.000 Fans bei der „Schlagernacht des Jahres“ in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen. Am 4. Dezember zeigt der Sender „RTL plus“ ab 20.15 Uhr die Aufzeichnung der Sause. Auch Howard Carpendale, Kerstin Ott und Michelle sind dabei.

Foto: Heinrich Jung / FUNKE Foto Services

Oberhausen.  Die „Schlagernacht des Jahres“ aus der Arena Oberhausen landet auf dem TV-Bildschirm. Sendetermin für die Sause mit Howard Carpendale steht fest.

Was für eine Riesenparty! 12.000 Fans haben am 2. November beim Indoor-Festival „Die Schlagernacht des Jahres“ in der König-Pilsener-Arena ordentlich abgefeiert. Wer sich nun eine Wiederholung wünscht, der sollte sich den Mittwoch, 4. Dezember, dick in den Kalender eintragen. Dann zeigt der Spartensender „RTL plus“ die Show-Sause aus Oberhausen in einer Aufzeichnung.

„Schlagernacht des Jahres“ läuft in der XXL-Fassung bei RTL plus

Die meisten Fans dürften bei der sechsstündigen Show die TV-Kameras nicht übersehen haben. Schwenkkräne schwebten zwischenzeitlich am gut umlagerten Bühnengraben über die Köpfe der feiernden Zuschauer. Wer vor dem Fernseher nun noch einmal oder vielleicht auch erstmals abfeiern möchte, der sollte allerdings schon eine Menge Zeit einplanen.

Denn eine stark gekürzte Variante der Show müssen die Schlager-Fans nicht befürchten. Die um 20.15 Uhr beginnende Sendung soll nach aktuellen Planungen feudale 270 Minuten dauern – inklusive Werbung. Die Schlagernacht steht bei „RTL plus“ bis 0.45 Uhr im Programmheft. Wer dann immer noch nicht genug hat, für den geht die Party wieder von vorne los. Der Sender wiederholt die Show im Anschluss bis 5 Uhr in der Frühe.

„Schlagernacht des Jahres“ feierte parallel zu „Schlagerbooom“

Das Programm hatte es in sich: Howard Carpendale, Matthias Reim, Michelle, Fantasy, Feuerherz, Jürgen Drews, Kerstin Ott, Sonja Liebing, Nik P. und Voxxclub standen im Line-up. Inka Bause („Bauer sucht Frau“) und Joachim Llambi („Let’s Dance“) moderierten. Kurios: Am Aufzeichnungstag für die „Schlagernacht des Jahres“ traten einige der Künstler zugleich noch in der Dortmunder Westfalenhalle bei der Live-Sendung „Schlagerbooom“ (ARD) mit Florian Silbereisen auf. Es kam bei einigen Fans sogar zu Verwechslungen der Shows.

Anhänger für die nur „Live“ wirklich „Live“ bedeutet, gibt es ebenfalls gute Kunde. Die „Schlagernacht des Jahres“ setzt ihren Reigen im kommenden Jahr am Samstag, 7. November 2020, ab 18 Uhr in der König-Pilsener-Arena in Oberhausen fort. Thomas Anders, Howard Carpendale, Ross Antony und Michelle sind bereits bestätigt worden. Die Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf ab 61 Euro.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben