Sing Pong Tour NRW

Tischtennis-Tanz in der APX-Arena mit Dimitrij Ovtcharov

Xantens Bürgermeister Thomas Görtz (li.) spielt sich schon einmal mit Andreas Preuß (re.), Manager von Borussia Düsseldorf, warm für die Sing Pong Tour, die gestern im APX unter Beteiligung der vier teilnehmenden Xantener Schulen – vertretend durch ihre Leitungen – vorgestellt wurde.

Xantens Bürgermeister Thomas Görtz (li.) spielt sich schon einmal mit Andreas Preuß (re.), Manager von Borussia Düsseldorf, warm für die Sing Pong Tour, die gestern im APX unter Beteiligung der vier teilnehmenden Xantener Schulen – vertretend durch ihre Leitungen – vorgestellt wurde.

Foto: elwi

Xanten.  Die Sing Pong Tour NRW verbindet Sport und Musik unter Anleitung von Profis am 3. Juli in der APX-Arena in Xanten. Mit dabei: Dimitrij Ovtcharov

Bewegung und Musik – dafür lassen sich Kinder begeistern. „Und beides macht Freude und ist wichtig“, sagt Andreas Preuß, Manager des national wie international erfolgreichen Tischtennis-Bundesligisten Borussia Düsseldorf. „Sing Pong soll die Kinder inspirieren, Spaß am Singen, Tanzen, Rennen und vielleicht auch an der Sportart Tischtennis zu finden.“

Tischtennis und Musik auf interessante Weise verbinden

Die Idee zu der Aktion kam dem Manager des bekannten Düsseldorfer Tischtennisvereins – für den auch Profi Timo Boll spielt – durch das Projekt „Sing Pause“. Dabei lernen 16.000 Grundschüler in Düsseldorf Musik und Noten kennen. „Das hat mich inspiriert. Und so kam mir der Gedanke, Musik und Tischtennis auf eine interessante Weise miteinander zu verbinden“, erzählt Andreas Preuß. Heraus kam die Sing Pong Tour NRW, die bereits in Düsseldorf startete und nun durch weitere sechs Städte des Landes führt.

Am Mittwoch, 3. Juli, ab 10 Uhr ist Sing Pong in Xanten zu Gast. „Durch unsere freundschaftliche Verbindung zur Hermann van Veen Stiftung mit dem Vorsitzenden Hans-Werner Neske war schnell klar, dass wir mit Sing Pong nach Xanten und in das Amphitheater kommen wollen. Bürgermeister Thomas Görtz war begeistert von dieser Idee“, so der Manager. Gestern stellte er nun zusammen mit Xantens Bürgermeister und Dr. Martin Müller, Leiter des Archäologischen Parks Xanten (APX) sowie den Schulleitungen der vier teilnehmenden Schulen vor Ort die Aktion vor. 500 Schüler – alle dritten und vierten Klassen der drei Xantener Grundschulen sowie die fünften und sechsten Klassen der Gesamtschule Xanten-Sonsbeck (das Stiftsgymnasium ist nicht dabei) – erleben bei Sing Pong Tischtennis mit den Trainern von Borussia Düsseldorf, Musik, Spiel und Spaß im Amphitheater des APX und einen der besten Tischtennisspieler der Welt: Dimitrij Ovtcharov.

Tischtennis-Tanz in der römischen Arena

Der Weltklassespieler wird ab 11.30 Uhr gemeinsam mit den Trainern des Düsseldorfer Tischtennisvereins die Schüler singend und spielerisch an die Sportart Tischtennis heranführen. „Und wir werden eine Art Tischtennis-Tanz zur Musik veranstalten“, so Andreas Preuß.

Thomas Görtz freute sich bei der Sing Pong-Vorstellung gestern aber nicht nur darüber, „dass wir als relativ kleine Stadt in unserem bundesweit bekannten Amphitheater eine solche Veranstaltung anbieten können“, wie er sagte. Als ehemaliger Tischtennisspieler (Schulzeit) zeigte er sich auch begeistert davon, „dass die Leute bei Sing Pong sehen, dass auch professionelle Spieler ein Herz haben und etwas für andere tun“.

Einen Beitrag zu der musikalisch-sportlichen Veranstaltung mit Spitzensportlern leistet auch der APX, der seine römische Arena für die Sing Pong Tour NRW mietfrei zur Verfügung stellt. „Das ist ein stimmiges Konzept und eine tolle Idee“, lobt APX-Leiter Dr. Martin Müller. „Dafür setzen wir gerne auch unsere eigentlich für dieses Jahr geplante Grabung in der Arena aus.“ Und natürlich sei auch der Eintritt in den Park an diesem Tag für die teilnehmenden Schüler und ihre Eltern kostenfrei. „Alle übrigen Gäste zahlen den normalen Eintrittspreis.“

>>>Borussia Düsseldorf tourt mit Profis durch sieben Städte

Die Sing Pong Tour NRW verbindet Musik und Tischtennis. Sie wird in insgesamt sieben Städten in NRW durchgeführt. Nach der großen Auftaktveranstaltung im Düsseldorfer Fußballstadion mit mehr als 2.000 Kindern geht es nun am 22. Juni in Duisburg weiter. Am 3. Juli tourt Sing Pong dann in Xanten. Am 4. Juli geht es weiter nach Bochum. Ende August ist ein Termin in Münster geplant. Zwei weitere Termine stehen noch in Dortmund und Ahlen aus.

Weitere Infos im Internet unter: www.borussia-duesseldorf.com/singpong/

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben