Veranstaltungsbeschränkungen

Corona: Siegener Altstadtfest muss 2020 ausfallen

Was der Regen 2019 nicht schaffte, erledigt 2020 das Coronavirus: Das Altstadtfest Siegen kann nicht stattfinden. (Archiv)

Was der Regen 2019 nicht schaffte, erledigt 2020 das Coronavirus: Das Altstadtfest Siegen kann nicht stattfinden. (Archiv)

Foto: Michael Kunz

Siegen.  Großveranstaltungen sind wegen Corona weiterhin untersagt – das bedeutet, dass das Siegener Altstadtfest am 13. September nicht stattfinden kann.

Aufgrund der anhaltenden Covid-19-Problematik sind Großveranstaltungen weiterhin bis Ende Oktober untersagt. Wie schon so viele Veranstaltungen in diesem Jahr ist davon auch das für den 13. September geplante Siegener Altstadtfest betroffen, das 2020 nicht stattfinden wird. Das teilt das Stadtmarketing Siegen mit.

Die nicht abschätzbare Entwicklung der Pandemie und das damit verbundene Risiko, der Ausbreitung des Coronavirus Vorschub zu leisten, seien leider unschlagbare Argumente, heißt es in einer Pressemitteilung. Diverse Schutzmaßnahmen und Auflagen wären mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden, der neben allen ökonomischen Aspekten auch den Charme und die Atmosphäre des Altstadtfestes negativ beeinflussen würde.

Stadtmarketing Siegen sieht keinen Handlungsspielraum

Von daher gebe es leider wenig Handlungsspielraum bei der Entscheidung, wie man in diesem Jahr mit dem Altstadtfest umgehe. „Wir bedauern dies natürlich sehr und können nur hoffen, dass sich die Lage möglichst bald entspannt, so Geschäftsführerin Katja Teixeira.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Das Corona-Newsblog aus dem Siegerland finden Sie hier.

Hier geht es zum Newsblog mit den aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben