Verkehrschaos

Fünf Verletzte und 75.000 Euro Sachschaden bei HTS-Unfällen

D

D

Foto: Jürgen Schade

Weidenau.   Binnen weniger Stunden kam es am Donnerstag auf der HTS zu zwei Unfällen. Fünf Menschen wurden verletzt, der Sachschaden beträgt 75.000 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zu zwei Unfällen mit insgesamt fünf Verletzten und rund 75.000 Euro Sachschaden kam es am Donnerstag binnen weniger Stunden auf der HTS.

15.15 Uhr: Ein 39-jähriger Lkw-Fahrer war aus Kreuztal kommend nach Dreis-Tiefenbach unterwegs. Als er vorm Abzweig Haardter Brücke auf die rechte Spur wechseln wollte, krachte er seitlich mit dem Passat eines 33-Jährigen zusammen. Der Pkw wurde auf die Gegenspur in den Mazda einer 34-Jährigen geschleudert. Hinter diesem kam es daraufhin zu einem Auffahrunfall, bei dem drei weitere Autos beschädigt wurden. Der Passatfahrer wurde schwer verletzt, zwei seiner Mitfahrer leicht. Die Polizei sperrte die Unfallstelle für rund drei Stunden weiträumig ab, es kam zu massiven Verkehrsbeeinträchtigungen. Sachschaden: 45.000 Euro.

17.20 Uhr: Eine 77-jährige Pkw-Fahrerin wollte die HTS aus Kreuztal kommend in Weidenau verlassen. Die Abfahrt war jedoch wegen des Lkw-Unfalls noch gesperrt. Die Seniorin fuhr weiter Richtung Siegen, touchierte aber bei einem Fahrsteifenwechsel ein anderes Auto – und zwei weitere Fahrzeuge fuhren auf. Hierbei wurden zwei Personen im Alter von jeweils 51 Jahren leicht verletzt. Sachschaden: 30.000 Euro.

  • Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.
  • Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben