Wirtschaft

Jürgens-Gruppe aus Hagen übernimmt Mercedes Bald Siegen

Im Jahr 2011 hatte die Mercedes Benz Schulz AG aus Rotenberg das damals in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befindliche Siegerländer Traditionsunternehmen übernommen. Nach der Schulz-Insolvenz übernahmen im Jahr 2013 Gayk und Hajdari als geschäftsführende Gesellschafter die Bald AG.

Foto: Alexander Völkel

Im Jahr 2011 hatte die Mercedes Benz Schulz AG aus Rotenberg das damals in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befindliche Siegerländer Traditionsunternehmen übernommen. Nach der Schulz-Insolvenz übernahmen im Jahr 2013 Gayk und Hajdari als geschäftsführende Gesellschafter die Bald AG. Foto: Alexander Völkel

Siegen/Hagen.   Eigentümer beider Unternehmen beschließen, „ab März 2018 zusammenzuarbeiten“: Vorstände bleiben operativ tätig. Kündigungen soll es nicht geben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Jürgens GmbH mit Sitz in Hagen übernimmt die Bald Holding GmbH. Wie es in einer Mitteilung von Jürgens heißt, haben die Eigentümer beider Unternehmen beschlossen, „ab März 2018 zusammenzuarbeiten“. Die bisherigen Marktgebiete grenzen aneinander. Kündigungen soll es nicht geben.

Nach Analysen während der vergangenen Monate „seien die Vorteile einer engen Kooperation beider Firmen deutlich zutage getreten“. Die neue Unternehmensgruppe wird einen Jahresumsatz von etwa 500 Millionen Euro haben, 1100 Mitarbeiter beschäftigen und 12 000 neue und gebrauchte Fahrzeuge im Jahr verkaufen, heißt es weiter.

Bisherige Vorstände bleiben

Die Bald AG mit Hauptsitz in Siegen und ihren sieben weiteren Standorten – Kreuztal, Dillenburg, Betzdorf, Herborn, Waldbröl, Altenkirchen und Bad Marienberg – soll operativ weiterhin von den Vorständen Harald Gayk und Mentor Hajdari geführt werden. Neben seinen bisherigen Aufgaben als Geschäftsführer der Jürgens-Gruppe tritt außerdem Frank Döhring in den Vorstand ein und wird als Sprecher fungieren.

Gayk und Hajdari sei es „in den vergangenen Jahren gelungen, die Bald AG nach einer Neustrukturierung wieder erfolgreich aufzustellen“, so die Ausführungen von Jürgens. Im Jahr 2011 hatte zunächst die Mercedes Benz Schulz AG aus Rotenberg das damals in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befindliche Siegerländer Traditionsunternehmen übernommen. Nach der Schulz-Insolvenz übernahmen im Jahr 2013 Gayk und Hajdari als geschäftsführende Gesellschafter die Bald AG.

Gemeinsame Strategie entwickeln

Die Jürgens-Gruppe hat außer ihrem Hauptstandort in Hagen fünf Dependancen in Lüdenscheid, Iserlohn, Schwerte, Schwelm und Plettenberg. Mit 600 Mitarbeitern und einen Jahresumsatz von 300 Millionen Euro ist sie der größere Partner der neuen Verbindung. Ziel sei die gemeinsame Entwicklung eines Strategiekonzepts, „um auf die Herausforderungen der automobilen Zukunft vorbereitet zu sein“. Dazu gehöre vor allem „die konsequente Vorbereitung auf Investitionsmaßnahmen und Prozessoptimierungen im Rahmen der von der Daimler AG mit diversen Programmen unterstützten Digitalisierung des Automobilhandels“, ist der Mitteilung von Jürgens zu entnehmen.

  • Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik