Musik

Musikkapelle Irmgarteichen feiert 100-jähriges Bestehen

Das Orchester im Jubiläumsjahr: 100 Jahre besteht die Musikkapelle Irmgarteichen  —

Das Orchester im Jubiläumsjahr: 100 Jahre besteht die Musikkapelle Irmgarteichen —

Foto: Heinrich Bruch

Irmgarteichen.   Musikkapelle Irmgarteichen feiert ihr Jubiläum: Klassisches Konzert unter dem Nachthimmel und Stimmungsabend mit Rudelsingen und Blasmusik.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Musikkapelle Irmgarteichen feiert am Freitag und Samstag, 7. und 8. September, ihr 100-jähriges Bestehen. Damit ist die Kapelle der älteste Musikverein in der Stadt Netphen. „Den Geburtstag wollen wir im Schützenhaus Irmgarteichen gebührend feiern“, kündigt Vorsitzender Karl Heinz Kölsch an. „Damit alle mitfeiern können, werden wir keinen Eintritt erheben.“

Das Jubiläum

Eröffnet wird das Fest am F reitag um 19 Uhr durch Ehrensalutschüsse, die die „Böllerschützen“ des Schützenvereins Netphen vor der Schützenhalle in Irmgarteichen abfeuern.. Danach werden die Musikkapelle Irmgarteichen und die Rothaarsteig Alphornsolisten vom Schützenhaus aus musikalische Grüße ins Johannland senden. und die Bevölkerung zum Festwochenende musikalisch einladen. Schirmherr Paul Schöttler wird das Fass anstechen.

Danach geht es in die Schützenhalle zum Festkommers. Daniel Krecklow, 1. Vorsitzender des heimischen Volksmusikerbundes, wird dann verdiente Musikerinnen und Musiker ehren.

Gegen 22 Uhr wird Händels Feuerwerksmusik von einem Projektorchester, bestehend aus den Musikkapellen Irmgarteichen und Walpersdorf sowie weiteren Musikern aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein, aufgeführt. Die Musiker aus Walpersdorf probten für die Aufführung in Irmgarteichen. So schließt sich nach 100 Jahren der Kreis: Denn Josef Büdenbender aus Irmgarteichen war der erste Kapellmeister der dortigen Musikkapelle. Die Fackelträger stellen die Feuerwehren Irmgarteichen, Hainchen, Gernsdorf, Niederdielfen und Girkhausen. Auf der Anhöhe neben der Schützenhalle wird das Projektorchester zunächst zwei Serenaden spielen. Dann erklingt die eigentliche Feuerwerksmusik. Synchron zur Musik wird der Pyrotechniker Thomas Fischer mit seinem Team ein großes Feuerwerk abbrennen.

Am Samstag findet um 17 Uhr in der Pfarrkirche ein Festgottesdienst statt. Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst von der Musikkapelle Irmgarteichen und dem MGV Cäcilia Irmgarteichen. Die Predigt hält Pfarrer Werner Wegener.

Danach geht es gegen 18.30 Uhr mit einem Festzug in die Schützenhalle zum Stimmungsabend „Public Singing – Public Music“. „Die Paten“ werden mit Publikum, Sängern und Blasmusikern Hits und Gassenhauer von Schlager bis Rockmusik gemeinsam singen und spielen. Zwischendurch gibt es musikalischen „Volldampf“ vom Musikzug Netphen, der Musikkapelle Werthenbach und dem Spielmannszug St. Josef Dreis-Tiefenbach.

Früher und heute

Insbesondere in den Jahren von 1980 bis 1985 war die Kapelle, unter Dirigent Kurt Leipold, auf Wettstreiten erfolgreich. Aus den Leistungsspielen in Köln ging sie, gegen eine bundesweite sehr starke Konkurrenz, gleich in mehreren Jahren hintereinander als wettbewerbsbester Musikverein hervor. Den großen Wanderpokal holten die Musiker schließlich für immer nach Irmgarteichen. Er kann heute im Vereinslokal Ley bewundert werden.

Heute hat die Kapelle unter ihrem Dirigenten Volker Ermert vier musikalische Standbeine: konzertante Musik, kirchliche Musik, Marschmusik und insbesondere sehr spritzige Partymusik. Viele neue Freunde konnten auf Schützen- und Feuerwehrfesten vor allem in Wittgenstein gewonnen werden. Auch im Ruhrgebiet kommt das Angebot aus Netphen gut an.

  • Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.
  • Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben