Drogen

Siegen: Polizei zieht bekifften Busfahrer aus dem Verkehr

Bei der Kontrolle in Weidenau kommt heraus: Der Busfahrer hat nicht nur telefoniert.

Bei der Kontrolle in Weidenau kommt heraus: Der Busfahrer hat nicht nur telefoniert.

Foto: Oliver Mengedoht / FUNKE Foto Services

Weidenau.  Auf der Weidenauer Straße stoppt die Polizei einen Linienbus. Aufgefallen war der Fahrer, weil er am Steuer mit dem Handy telefoniert hatte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einer Zivilstreife der Polizei fiel am Donnerstag gegen 16.40 Uhr ein 44-jähriger Linienbusfahrer auf der Weidenauer Straße auf, der während der Fahrt mit seinem Handy telefonierte. Es befanden sich während des Telefonats keine Fahrgäste im Wagen.

Bei der weiteren Kontrolle rochen die Beamten einen typischen Marihuana-Geruch im Fahrzeug. Der 44-Jährige gab zu, dass er kurz vorher im Bus Marihuana konsumiert hatte. Weitere mitgeführte Drogen wurden gefunden und sichergestellt. Dem Busfahrer wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein einbehalten.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben