Digitalisierung

Stadtarchiv Siegen stellt tausende Dokumente online bereit

Lesedauer: 2 Minuten
Mit dem „DFG-Viewer“ können Interessierte über das Portal „Archive in Nordrhein-Westfalen“ online Bestände des Stadtarchivs Siegen einsehen – zum Beispiel alte Karten.

Mit dem „DFG-Viewer“ können Interessierte über das Portal „Archive in Nordrhein-Westfalen“ online Bestände des Stadtarchivs Siegen einsehen – zum Beispiel alte Karten.

Foto: Stadt Siegen

Siegen.  Das Stadtarchiv Siegen vergrößert kontinuierlich sein Angebot an digitalisierten Beständen. Nutzer können kostenlos auf die Dokumente zugreifen.

Das Stadtarchiv Siegen hat weitere Bestände digitalisiert. „Über das Portal ,Archive in Nordrhein-Westfalen’ (www.archive.nrw.de) sind ab sofort umfangreiche digitalisierte Versionen städtischen Archivguts einsehbar“, heißt es in einer Mitteilung.

Dazu gehören Ratsprotokolle, verschiedene Rechnungsserien und Akten aus der Frühen Neuzeit, aber auch modernere Verwaltungsberichte, statistische Jahresberichte und Adressbücher. Außerdem stehen historische Karten, Pläne und Ansichtskarten bereit. Auch die für die Familienforschung wichtigen Registerbände (Namensverzeichnisse) zu den Personenstandsregistern können laut Mitteilung online eingesehen werden.

Stadtarchiv Siegen baut digitale Recherche- und Nutzungsmöglichkeiten aus

Insgesamt seien somit bislang fast 3.500 Verzeichnungseinheiten mit weit mehr als 60.000 Images verknüpft. „Wir freuen uns, dass wir diese umfangreichen Digitalisate von Archivgut so schnell allen Interessierten über das Archivportal frei und kostenlos verfügbar machen konnten“, sagt Dr. Patrick Sturm, Leiter des Siegener Stadtarchivs. Bereits zum Jahresende 2020 habe die Einrichtung mehrere große Schritte in Richtung digitaler Recherche- und Nutzungsmöglichkeiten unternommen.

Darüber hinaus ist seit Dezember über das Portal www.archive.nrw.de die Online-Recherche zu 98 Beständen des Stadtarchivs mit 56.000 Verzeichnungseinheiten möglich. Archivalien können auf diesem Weg auch direkt für die Vorlage im Lesesaal bestellt werden. „Angesichts der umfangreichen Archivbestände handelt es sich zurzeit noch um einen kleinen, aber repräsentativen Ausschnitt aus der Gesamtmenge an Archivgut, das digital zur Verfügung steht“, sagt Patrick Sturm.

Digitalisierung der Bestände des Stadtarchivs Siegen läuft fortdauernd weiter

Die nächsten Projekte seien schon geplant, sodass das Online-Angebot des Stadtarchivs Siegen kontinuierlich weiter wachsen werde. Insbesondere während der aktuellen coronabedingten Schließung arbeite das Stadtarchiv mit Hochdruck daran, die Online-Nutzung auszubauen. „Natürlich soll aber auch darüber hinaus weiteres Archivgut digitalisiert werden, um die historische Überlieferung der Stadt Siegen den vielen Interessierten vor Ort wie auch von außerhalb in einer zeitgemäßen Form bereitzustellen“, erläutert der Stadtarchiv-Leiter.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben