Unfall

Unfall auf HTS: Autofahrer übersieht stehenden Kleinwagen

Der Kleinwagen musste abgeschleppt werden.

Der Kleinwagen musste abgeschleppt werden.

Foto: Kai Osthoff

Siegen.  Mann hält seinen Wagen auf der HTS zwischen Siegen und Eiserfeld an, das Hindernis übersieht ein nachfolgender Autofahrer. Beide werden verletzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zwei Verletzte und rund 60 Minuten Vollsperrung der HTS ab der Auffahrt Eiserfeld sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Freitagabend, 13. September, auf der HTS kurz nach 22 Uhr.

Laut Aussage der Polizei hatte ein Fahrer seinen beleuchteten Kleinwagen auf der rechten Spur aus bislang ungeklärter Ursache angehalten. Das Hindernis hatte wohl ein nachfolgender Verkehrsteilnehmer nicht erkannt. Mit hoher Geschwindigkeit prallte er auf den stehenden Wagen, erst einige Meter weiter kam der Unfallverursacher zum Stehen. Er wurde leicht verletzt.

20.000 Euro Sachschaden

Ebenfalls leichte Verletzungen zog sich der erste Fahrer zu und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von einem Bergungsunternehmen abgeschleppt werden. Laut Aussage der Polizei liegt der entstandene Sachschaden bei rund 20.000 Euro.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben