Unterhaltung

Zum Zehnjährigen: Gospeln in Siegen, bis die Socken qualmen

Zu Gast aus Amerika ist David Thomas. Er singt mit der Gospel Community Siegen.

Zu Gast aus Amerika ist David Thomas. Er singt mit der Gospel Community Siegen.

Foto: Wolfgang Leipold

Siegen.  Die Gospel Community Siegen feiert zum zehnjährigen Bestehen ein Gospelfest mit vielen musikalischen Gästen. Die Besucher sind beeindruckt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Jesus is right here now“. Frei übersetzt: Jesus ist hier unter uns. Die erste Zeile im ersten Song der Gospel Community ist das Motto des nun folgenden Konzertabends. Besser gesagt einer dreistündigen rauschenden Gospel-Party bei der Freien Evangelischen Gemeinde Siegen-Mitte. Viele Gäste haben sich angesagt. Doch im Mittelpunkt des Konzerts steht der Geburtstagschor, ein 50-köpfiger Klangkörper unter der Leitung von Roland Nöh.

Worship ist eine besondere, vor allem in den USA stark verbreitete Form des Gospels; und dieser hat sich Gospel Community Siegen von Anfang an verschrieben. Vorwiegend ruhige Lieder, aber auch einige Kracher haben sie im Programm. Allen gemeinsam: Das Lob Gottes. Dass dabei bei aller Innigkeit und Begeisterung die Gesangsqualität an erster Stelle steht, hören die fast 600 Gospelfreunde im restlos ausverkauften großen Saal vom ersten Ton an. Ein intensiver Chorklang, aus dem die hellen Sopranstimmen herausragen: Keine Überraschung, denn Gospel Community hat wie fast alle gemischten Chöre der Region einen saftigen Frauenüberschuss. Beim mächtigen, emotionalen Halleluja im Fortissimo entstehen Gänsehaut-Momente.

Sprachliche Exaktheit begeistert

Doch es zeichnet den Chor aus, dass er gleichermaßen alle anderen Gesangstugenden beherrscht, seine Stärke auch bei sehr leisen Passagen hören lässt. Beeindruckend auch die sprachliche Exaktheit. Da ist nie etwas Verwaschenes. Hinzu kommt bei allen ein besonderes Gespür für Rhythmus, ohne dass Roland Nöh Dirigenten-Schwerarbeit leisten muss. Und das größte Plus: Die sichtliche Begeisterung aller Choristen, die sich bis in die hinteren Reihen des großen Saales mitteilt.

So hat es die Gospel Community leicht, das Publikum mit in ihr Boot zu holen, es zum Mitsingen und Mitklatschen zu bringen, auch ohne die üblichen Methoden der Animation anwenden zu müssen. Natürlich spielt dabei die Band eine riesengroße Rolle. Steve Hild (Keyboard), Frieder Jost (Gitarre), Matthias Gräb (Bass) und Ecki Jung (Schlagzeug): Der Chor hat sich zum Jubiläum Instrumentalisten geholt, die zu den Spitzenkönnern der Region gehören. Schade allerdings, dass die Gospel Community ausschließlich mit instrumentaler Begleitung zu hören ist. Eingestreute A-Cappella Titel hätten dem Konzert mehr klangliche Abwechslung gegeben.

Mehrere Gäste dabei

Gäste des Abends sind Timo Böcking & Friends, die, obwohl sehr ähnlich in der Liedauswahl, das Konzert mit einer anderen Tonfarbe bereichern. Einem Ensemble-Klang von fünf Stimmen, wobei Tenor und Bass den beiden stimmstarken Solistinnen einen feinen Klangteppich legen. Eine andere Gruppe sorgt für die Überraschung des Abends. Da grooved es, dass die Wände wackeln und niemand im Zuschauerraum sitzen bleibt. „Large & Stupid“ nennen sich die fünf Musiker, die Roland Nöh und seinen Sängerkollegen begleiten. Nicht ohne einen Schuss Selbstironie. Denn übersetzt heißen sie „Lang und dämlich“. Doch wie die Sieben mit ehrlichem Rock das Publikum auf die finale Betriebstemperatur bringen, das hat schon was.

Musikalischer Ehrengast des Abends ist der Amerikaner David Thomas, der Gospel Community schon lange verbunden ist. Ein Sänger fernab von dem Klischee, das Jahr für Jahr von den unzähligen, im Winter durch Europa tingelnden Combos bedient wird, die Gospelmusik mit Lautstärke und heiligem Getue gleichsetzen. Seine Stimme ist bei aller Power schlank und lyrisch, um dann stimmlich einen Vulkan ausbrechen zu lassen. So wie bei einem Gospel im Rock’n’Roll- Rhythmus, bei dem der große Chor beweglich wie Gräser im Wind wird und zeigt, dass Singen nicht nur eine Angelegenheit der Stimmbänder ist, sondern nur funktioniert, wenn man mit Leib und Seele dabei ist.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Siegerland gibt es hier.

Die Lokalredaktion Siegen ist auch bei Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben