Zirkus-Workshop

Kleine Artisten kommen in Sundern ganz groß raus

Kleine Artisten ganz groß: Beim Zirkus-Ferienprogramm in Sundern haben die Teilnehmer viel Spaß. In den Herbstferien geht es erneut los.

Kleine Artisten ganz groß: Beim Zirkus-Ferienprogramm in Sundern haben die Teilnehmer viel Spaß. In den Herbstferien geht es erneut los.

Foto: Jule Bücher

Sundern.  Zirkusworkshop für Kinder in Sundern: Kulturbüro und Zirkus San Pedro Piccolino aus Werl bieten viel Ferienspaß.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Kulturbüro der Stadt Sundern veranstaltet in den Osterferien einen Zirkusworkshop für Kinder. Der Workshop, welcher zweimal jährlich stattfindet, sei ein erfolgreiches Projekt mit hoher Nachfrage, welches viele Kinder begeistert, erklärt Uta Koch vom Kulturbüro der Stadt Sundern. Unterstützt wird das Projekt vom Zirkus San Pedro Piccolino Werl.

Kreativphase

45 Kindern im Alter von 7 bis 14 Jahren lernen die Zirkuswelt innerhalb von vier Tagen kennen. Am Ende des Workshops stellen die Kinder ihre erlernten Zirkuselemente in einer Aufführung vor. Innerhalb des Workshops können sie Elemente wie Seiltanz, Laufkugel, Rola Bola, Trapez, Clown, Zauberei, Akrobatik, Fackel oder Jonglage ausprobieren. Anfangs suchen sich die Kinder zwei Elemente aus, welche dann in Kleingruppen von montags bis mittwochs erarbeitet werden. Daraufhin finden donnerstags Generalprobe und Aufführung statt. In einer Kreativphase können die Teilnehmer ihre eigenen Ideen einbringen.

Eine Geschichte erzählen

„Wir wollen den Kindern nicht nur etwas beibringen, sondern versuchen, durch die Zirkuselemente eine Geschichte zu erzählen“, so Janis Farendla, Student aus Werl, der das Projekt zum ersten Mal leitet. „ Ziel ist, Anerkennung und Wertschätzungsgefühl zu steigern, indem wir den Kids zeigen, dass sie etwas können. Dies stärkt das Selbstwertgefühl.“ In Spielen und Übungen wird versucht, Mimik und Gestik zu prägen. Außerdem werden Erfolgserlebnisse, künstlerisches Schaffen und Gemeinschaftsgefühl vermittelt.

Die Kostüme für den Auftritt werden vom Zirkus gestellt, der einen großen Kostümfundus besitzt. „ Da die Kinder im Vordergrund stehen, versuchen wir auf jeden Wunsch einzugehen“, erklärt Farendla.

Jetzt schon für Herbstferien anmelden

Während des Workshops werden die Jungartisten von acht ausgebildeten Workshopleitern des Zirkus’ betreut, welche die Jugendleiterkarte besitzen. Die Zirkusleute treffen sich einmal wöchentlich in der Zirkushalle in Werl. Sie veranstalten Auftritte, treten bei Feiern auf oder bieten ­Mitmachzirkus an. „Besonders schön ist, dass die Kinder eine große Phantasie haben und so kreativ sind, dass am Ende schöne Geschichten entstehen“, sagt Janis Farendla abschließend.

Interessierte können sich bereits jetzt im Kulturbüro Sundern für den Workshop in der ersten Herbstferienwoche anmelden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben