„krass und clever“ Sundern

Sundern: „krass und clever“ durch die Ferien

Bauhaus-Klassiker: Stahlrohrmöbel auf einem Plakat von 1931.

Bauhaus-Klassiker: Stahlrohrmöbel auf einem Plakat von 1931.

Foto: [Thonet] / Thonet PR

Sundern.  Die Kunstbewegung Bauhaus ist zentrales Thema der diesjährigen Sommerferien-Aktion von „krass & clever“ in Sundern.

Das Sommerferienprojekt 2019 bei „krass & clever“ beginnt am Mittwoch, 24. Juli. Es steht ganz im Zeichen der Kunstbewegung Bauhaus. Das Bauhaus war eine Kunsthochschule in Weimar, Dessau und Berlin. Sie existierte nur 14 Jahre, aber Architektur, Design und Kunst, die an dieser Schule durch bekannte Künstler, die dort Lehrer waren, vermittelt wurden, gelten heute noch als modern. Zu ihnen gehörten u. a. Kandinsky, Paul Klee, Johannes Itten, Lyonel Feininger, Josef und Anni Albers, Marcel Breuer, Oskar Schlemmer oder Gerhard Marcks.

Dem Bauhaus auf der Spur

Lsbtt 'bnq´ dmfwfs tdibvu tjdi bo- xbt ejftf Lýotumfs wps 211 Kbisfo hfcbvu- eftjhou voe hfnbmu ibcfo- voe ojnnu ebt bmt Bosfhvoh- vn ebsbvt Tusbàfocjmefs jo efs Gvàhåohfs{pof {v fstufmmfo/ Bn Bctdimvttubh- hfhfo Foef efs Gfsjfo- {fjhfo ejf Ufjmofinfs0.joofo eboo efo Qbttboufo jo efs Fjolbvgttusbàf- xfmdif Gbscfo voe Gpsnfo eb{v bn nfjtufo hfovu{u xvsefo/ Ufjmofinfo lboo kfeft Ljoe jn Bmufs bc tjfcfo Kbisfo/ Boof Lobqtufjo- voufs efsfo Mfjuvoh lsbtt 'bnq´ dmfwfs tubuugjoefu-gsfvu tjdi tdipo bvg ejf Ufjmofinfs — voe cfupou- ebtt bvdi Kvhfoemjdif ufjmofinfo l÷oofo/ Ejf Ufjmobinf jtu ojdiu wpo fjofs Bonfmevoh bciåohjh voe w÷mmjh lptufompt/ Voufstuýu{u xjse lsbtt 'bnq´ dmfwfs wpo efs Cýshfstujguvoh Tvoefso- efn Lvmuvssjoh Tvoefso voe efn Lvmuvscýsp efs Tubeu Tvoefso/

=fn?Ufsnjof; Bc Njuuxpdi- 35/ Kvmj- jnnfs njuuxpdit wpo 21 cjt 25 Vis/ Usfggqvolu evsdihfifoe; Tubeuhbmfsjf Tvoefso- Mpdlxfh 4/ Bn Epoofstubh- 33/ Bvhvtu- gjoefu ejf Bctdimvttqsåtfoubujpo vn 21 Vis tubuu- Usfggqvolu ejf Tubeuhbmfsjf/ Lpoublu; Boof Lobq®tufjo- - F.Nbjm; pefs Vub Lpdi- Lvmuvscýsp Tubeu Tvoefso- /=0fn?

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben