Polizei

Allendorf. Wehr verhindert Schlimmeres

Brand in einem Carport in Allendorf: Die Feuerwehr verhinderte Schlimmeres.

Brand in einem Carport in Allendorf: Die Feuerwehr verhinderte Schlimmeres.

Foto: Feuerwehr Sundern / WP Sundern

Allendorf.  Plötzlich brannte der Carport heute Mittag zwischen zwei Häusern in Allendorf. Doch die Weh war zügig vor Ort.

Zügige Löscharbeiten der Feuerwehr haben heute Mittag in Allendorf Schlimmeres verhindert. Dort war gegen kurz vor 13 Uhr ein Carport mit einem Abstellraum zwischen zwei Wohnhaushälften in Brand geraten. Ein Übergreifen auf die beiden Häuser konnte glücklicherweise durch die Löscharbeiten der Wehr verhindert erden. Zwei Personen wurden vom Rettungsdienst untersucht, weil bei ihnen die Gefahr einer Rauchgasvergiftung bestand. Letztlich, so Feuerwehrpressesprecher Jürgen Voss, wurde eine Person ins Krankenhaus gebracht.

Im Einsatz waren neben dem Rettungsdienst und der Polizei die Einheiten aus Allendorf, Amecke, Stockum und aus der Kernstadt, teilte die Feuerwehr Sundern auf Anfrage mit. Insgesamt waren sieben Fahrzeuge und 30 Einsatzkräfte vor Ort.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben