Zeugensuche

Unbekannter Autofahrer spricht 13-Jährige an Haltestelle an

Ein Bus der Linie 169 an der Margarethenhöhe. Die 169 fährt über Werden und Heidhausen nach Velbert. Die Polizei sucht Zeugen, die womöglich aus dem Bus etwas gesehen haben könnten.

Ein Bus der Linie 169 an der Margarethenhöhe. Die 169 fährt über Werden und Heidhausen nach Velbert. Die Polizei sucht Zeugen, die womöglich aus dem Bus etwas gesehen haben könnten.

Foto: Volker Hartmann

Essen/Velbert.  In Essen-Heidhausen hat ein unbekannter Autofahrer eine 13-Jährige dazu bewegen wollen, in sein Auto zu steigen. Polizei ist informiert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

An der Stadtgrenze zwischen Essen und Velbert hat ein unbekannter Autofahrer eine 13-Jährige angesprochen, die an einer Bushaltestelle saß. Der Mann wollte sie dazu bewegen, in sein Auto einzusteigen. Passiert ist nichts, doch die Mutter der 13-Jährigen hat die Polizei verständigt. Der Vorgang geschah am Sonntagnachmittag in Heidhausen, Bergische Landstraße, an der Haltestelle „Grenze Heidhausen“. Die 13-Jährige saß nach eigenen Angaben an der Haltestelle, wartete auf den Bus, doch ein Unbekannter in einem blauen Pkw fuhr mehrfach auf und ab, nahm Blickkontakt mit der 13-Jährigen auf, um ihr dann anzubieten, sie nach Hause zu fahren.

Wenige Minuten später kam der Bus

Den Angaben des Mädchens zufolge handelt es sich um einen Mann um die 50 Jahre, graue Haare, orangefarbenes T-Shirts. Das Mädchen lehnte ab, wenige Minuten später kam der Bus. Die Polizei, die von der Mutter sofort informiert wurde, sucht jetzt nach Augenzeugen und bittet auch den unbekannten Autofahrer selbst, Kontakt zur Polizei aufzunehmen, um möglicherweise Missverständnisse auszuräumen. Hinweise an die Polizei:
0201/8290

.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben