Verkehr

Velbert: Polizei erwischt zwei Verkehrssünder in einem Auto

Die Polizeibeamten hielten das Auto wegen der nicht angeschnallten Beifahrerin an.

Die Polizeibeamten hielten das Auto wegen der nicht angeschnallten Beifahrerin an.

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Velbert.  Nicht angeschnallte Beifahrerin fiel den Beamten auf und der Autofahrer hatte keinen Führerschein. Dies wusste die Beifahrerin.

Eine Fahrzeugkontrolle und gleich zwei Straftaten ermittelt: Dies ist das Resultat eines Polizeieinsatzes am Dienstag (21.1.) auf der Weißdornstraße.

Gegen 12.30 Uhr kontrollierten Polizeibeamte einen Mettmanner VW Golf. Die Beifahrerin war deutlich sichtbar nicht angegurtet. Im Rahmen der Fahrzeugkontrolle sollte auch der Fahrer des VW mit seinen Ausweis- und Fahrzeugpapieren überprüft werden. Hier stellten die Polizeibeamten fest, dass dem 36-jährigen Heiligenhauser bereits im Dezember 2018 die Fahrerlaubnis entzogen worden war. Das Führen eines Fahrzeuges ohne eine gültige Fahrerlaubnis stellt eine Straftat gemäß §21 Straßenverkehrsgesetz (StVG) dar. Lässt man als Halter zu, dass sein Fahrzeug von einer Person ohne Fahrerlaubnis geführt wird, macht man sich ebenfalls strafbar. https://www.waz.de/staedte/velbert/article227940649.ece

Wie auch in diesem Fall: Die 36-jährige Beifahrerin gab während der Kontrolle bereitwillig zu, dass ihr Lebensgefährte – in ihrem Wissen – das Fahrzeug ohne eine gültige Fahrerlaubnis geführt hat. Beiden droht nun eine empfindliche Geldstrafe. Dem Fahrer wurden eine Weiterfahrt sowie die Inbetriebnahme von jeglichen anderen Fahrzeugen untersagt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben