Tierquälerei

Velbert: Tierquäler binden zwei junge Katzen an Baum fest

Mister Lilli ist wieder wohlbehalten bei seiner Familie in Velbert.

Mister Lilli ist wieder wohlbehalten bei seiner Familie in Velbert.

Foto: Wiemer

Velbert.  Kinder retten die beiden Tiere am Kostenberg in Velbert. Eine Katze ist anschließend vor Schreck abgehauen und wurde im Tierheim abgegeben.

Nicole Wiemer ist immer noch geschockt. Am Sonntag sind die beiden Jungkatzen der Familie von Unbekannten mit Stricken an einem Baum am Kostenberg festgebunden worden.

Die beiden tierischen Geschwister Mister Lilli (Kater) und Kami (Katze) sind am Sonntagmittag am Kostenberg rausgelassen worden. Als die Familie am Nachmittag zurückkehrte, wurde sie nicht wie sonst,bereits von den Katzen erwartet. Die beiden geschippten Tiere, die noch kein halbes Jahr alt sind, blieben verschwunden.

Am nächsten Morgen kam der Anruf von einem Tierarzt, dort war Mister Lilli abgegeben worden. Kinder hatten ihn und seine Katzenschwester an einen Baum festgebunden gefunden. Die Kinder befreiten die Tiere. Während sie Mister Lilli fangen konnte, suchte Kami vor lauter Schreck das Weite. Die Kinder brachten den Kater zu einer Bekannten, die ihn dann beim Tierarzt abgab. Am Dienstagabend dann der erlösende Anruf aus dem Tierheim: Auch Kami wurde gefunden. Familie Wiemer will nun bei der Polizei Anzeige wegen Tierquälerei stellen.

Wer am Sonntagnachmittag etwas am Kostenberg beobachtet hat, der sollte sich mit Familie Wiemer in Verbindung setzen: email@nicolewiemer.de

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben