Polizei

Patient von LWL-Klinik in Warstein droht Pflegern mit Messer

Spezialkräfte der Polizei überwältigten den 61-Jährigen, der am Montagmorgen mehrere Mitarbeiter der LWL-Klinik bedroht hatte.

Spezialkräfte der Polizei überwältigten den 61-Jährigen, der am Montagmorgen mehrere Mitarbeiter der LWL-Klinik bedroht hatte.

Foto: Friso Gentsch / picture alliance / dpa

Warstein.  Ein 61-jähriger Patient der LWL-Klinik in Warstein hat am Montagmorgen mehrere Mitarbeiter mit einem Messer bedroht. Er war stark betrunken.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit einem Messer hat ein offensichtlich stark betrunkener 61-jähriger Patient der Warsteiner LWL-Klinik am Montagmorgen mehrere Mitarbeiter bedroht.

Der Mann lebt in einer der Klinik angegliederten Wohnung an der Hermann-Risse-Straße. Die Mitarbeiter alarmierten die Polizei. Spezialkräften gelang es schließlich, den Mann zu überwältigen und ihn festzunehmen. Im Anschluss wurde er wieder an das Klinikpersonal übergeben.

Die LWL-Klinik in Warstein umfasst die Abteilungen Allgemeine Psychiatrie, Depressionsbehandlung, Integrative Psychiatrie und Psychotherapie, Gerontopsychiatrie sowie Suchtmedizin und Suchtrehabilitation.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben