Polizei

Vermeintlicher Schuss löst Großeinsatz in Eickelborn aus

Die Polizei umstellte ein Mehrfamilienhaus in Eickelborn, in dem angeblich ein Schuss gefallen sein soll.

Die Polizei umstellte ein Mehrfamilienhaus in Eickelborn, in dem angeblich ein Schuss gefallen sein soll.

Foto: Patrick Seeger / picture alliance / dpa

Eickelborn.  Schussgeräusche haben für einen großen Polizeieinsatz in Lippstadt-Eickelborn gesorgt. Spezialkräfte umzingelten ein Mehrfamilienhaus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Großeinsatz der Polizei hat am späten Donnerstagabend für Aufregung im Lippstädter Ortsteil Eickelborn gesorgt. Ein Anwohner meldete der Polizei gegen 22.54 Uhr ein Schussgeräusch und behauptete, auch einen kurzen Feuerschein gesehen zu haben. Auch andere Zeugen berichteten von einem Knall, wie die Kreispolizeibehörde Soest am Freitag mitteilte.

Mehrfamilienhaus von Polizei umstellt

Als Ursprung des Knalls wurde ein Mehrfamilienhaus in der Eickelbornstraße ausgemacht, das daraufhin von der Polizei umstellt wurde. Die Beamten forderten außerdem Spezialeinheiten an. Ob die Geräusche aber tatsächlich aus dem Haus kamen und wie sie verursacht wurden, konnte aber nicht geklärt werden.

Gegen 3.30 Uhr beendete die Polizei ihren Einsatz, ohne weiter tätig zu werden. „Hinweise auf eine akute Gefährdung von Personen lagen der Polizei zu keinem Zeitpunkt vor“, teilt die Behörde mit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben