Bachelor 2018

Wie eine Warsteinerin beim Bachelor die Liebe finden will

Kristina Yantsen hat lange Zeit in Allagen gewohnt. Die Warsteinerin dreht in Florida für den Bachelor 2018 mit Daniel Völz – und hofft, sein Herz zu erobern.

Foto: MG RTL D

Kristina Yantsen hat lange Zeit in Allagen gewohnt. Die Warsteinerin dreht in Florida für den Bachelor 2018 mit Daniel Völz – und hofft, sein Herz zu erobern.

Allagen/Florida.  Kristina Yantsen hat lange Zeit in Allagen gewohnt. Jetzt sucht sie bei der RTL-Sendung „Der Bachelor“ ihre große Liebe. Ein Interview.

Daniel Völz’ Augen werden rot. Er blinzelt, wischt sich linkisch eine Träne ab. Der Bachelor weint. Kristina Yantsen ist Schuld. Sie hat viel über Freundschaft gesagt, über Liebe und dass Daniel Völz’ bester Freund, Dennis, ihm sehr ähnelt. „Hör auf“, sagt er und sie lächelt nur liebevoll.

Es ist Folge fünf des Bachelors und die ehemalige Allagenerin Kristina Yantsen muss nicht sehr lange auf eine Rose warten. „Sie trägt ein goldenes Kleid und hat ein Herz aus Gold. Kristina, nimmst du diese Rose an?“, sagt der Enkel der berühmten Blaubär-Stimme, Wolfgang Völz. Kristina lächelt fast schüchtern und riecht an der roten Blüte.

Kristina, du hast, nachdem du aus Kasachstan nach Deutschland gekommen bist, in Allagen gelebt. Wie lange?

Kristina Yantsen: Ich habe acht Jahre in Allagen gelebt.

Hast du noch enge Bindungen an die einstige Heimat?

Nein zur Heimat nicht, aber zur meiner Familie dort.

Wieso hast du beim Bachelor mitgemacht?

Ich glaube an das Schicksal und habe immer wieder die Aufruftrailer gesehen. Ich dachte, ich nehme einfach einen außergewöhnlichen Weg, um mich endlich zu verlieben.

In der ersten Folge ist sie sich unsicher, ob das die richtige Entscheidung war. Umgeben von Kameras fühlt sie sich nicht wohl. In einem stillen Moment will sie Daniel Völz sagen, dass sie gehen möchte. Er schenkt ihr trotzdem eine Rose und bittet sie, zu bleiben. Strategie? Oder nur Unsicherheit? Das Netz rätselt auf Twitter ebenfalls.

Denkst du, man kann im Fernsehen wirklich die große Liebe finden?

Ich glaube, man kann die Liebe überall finden, wenn man daran glaubt. Das Schicksal bringt dich auf den richtigen Weg, man muss es nur wirklich wollen.

In den vorherigen Shows gab es am Ende kaum Happy Ends – hat dich das zum Grübeln gebracht?

Ich beschäftige mich nicht mit der Vergangenheit und den letzten Staffeln, weil ich optimistisch bin. Wenn sich bei mir Gefühle entwickeln, dann nehme ich die Sache noch ernster.


Im Doppeldeckerbus versucht Kristina Yantsen, Daniel Völz zu überzeugen. „Mir ist es egal, ob es ein Gruppendate ist oder nicht. Die Hauptsache ist, dass ich dann mit ihm alleine bleibe.“ Für das Einzeldate wählt der Bachelor allerdings eine andere aus. Ohnehin, oft zu sehen ist die 24-Jährige nicht – sie turnt im Hintergrund im Volleyball-Outfit herum und wartet noch immer auf ein Einzeldate.

Wen hast du in Florida am meisten vermisst?

Ich habe am meisten meine Familie und meine Freundinnen vermisst.

Welche Erfahrung war die schönste?

Die gesamte Erfahrung macht es aus. Natürlich war es für mich bislang auch oft schwierig, wie man ja auch gesehen hat. Aber genauso ist es auch sehr schön.

Wie war es, ständig von Kameras verfolgt zu werden?

Es war erst sehr schwierig für mich – besonders als ich gemerkt habe, dass mir ständig jemand zuguckt. Aber nach einer Zeit habe ich mich daran gewöhnt.

Hand aufs Herz: Wie war der Bachelor so?

Von dem, was ich bislang vom Bachelor kennengelernt habe, kann ich sagen, dass er gut aussieht, ein Gentleman, direkt und ehrlich ist.

Folgen Sie der Westfalenpost Warstein auf Facebook.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik