Seniorenheim

Wohnprojekt in Lippstadt: Seniorenwohnen im Lippe-Carré

In Lippstadt sollen ab Dezember 2020 Seniorenwohnungen in ganz besonderer Lage bezugsbereit sein.

In Lippstadt sollen ab Dezember 2020 Seniorenwohnungen in ganz besonderer Lage bezugsbereit sein.

Foto: Hans Blossey / www.blossey.eu

Lippstadt.  Aus Ladenlokalen werden Seniorenwohnungen: Die Johanniter haben den Mietvertrag für die obere Etage des Lippe-Carré in Lippstadt unterschrieben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wo früher noch Ladenlokale auf die Besucher gewartet haben, sollen nun 41 barrierefreie Wohnungen entstehen: Der Johanniter Landesvorstand NRW hat im Lippe-Carré den Mietvertrag für die obere Etage unterschrieben.

„Ein bedeutender Augenblick für unser Wohnprojekt im Herzen von Lippstadt, auf das wir uns sehr freuen“, sagte Udo Schröder-Hörster. Er unterschrieb gemeinsam mit Hans Theodor Freiherr von Tiesenhausen (beide Mitglied des Johanniter-Landesvorstandes NRW) und Laura Teigler, Investorin und Geschäftsführerin der Lippe-Galerie, den auf 20 Jahre festgelegten Vertrag.

Im Dezember 2020 sollen die Wohnungen bezugsbereit sein. „Die Lage des Lippe-Carrés ist einfach ideal. Inmitten der Fußgängerzone von Lippstadt sind die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner mit nur einem Schritt im bunten Treiben des städtischen Alltags“, freute sich Laura Teigeler.

Den künftigen Bewohnern bietet sich die unmittelbare Nähe zu Ärzten, Cafés und Geschäften. Zudem wird es ein Service-Team geben, sowie einen eigenen Hausnotrufdienst.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben