Neubau

Endlich Startschuss für die Seniorenanlage in Wattenscheid

An der Ecke Beisenkamp/Parkstraße soll die Seniorenanlage entstehen.

An der Ecke Beisenkamp/Parkstraße soll die Seniorenanlage entstehen.

Foto: Bastian Haumann / FUNKE Foto Services

Wattenscheid.  Seit dem Altenheim-Abriss am Beisenkamp vor drei Jahren ist nichts passiert auf dem 7000 qm großen Gelände. Jetzt geht es aber los.

Doch jetzt soll es endlich losgehen, ein Baustellenschild wird über das Millionen-Projekt informieren. Altengerechte Wohnhäuser und ein Seniorenheim werden hier entstehen.

Die geplanten Neubauaktivitäten wurden mehrfach verschoben, die Pläne mehrfach umgeworfen – das Thema war ein Dau­er­bren­ner. Wie häu­fig in den ver­gan­ge­nen Jah­ren An­läu­fe ge­nom­men wor­den sind, das ehe­ma­li­ge Al­ten- und Pfle­ge­heim „Haus am Bei­sen­kamp“ ab­zu­rei­ßen, um am glei­chen Stand­ort ein neues, mo­der­nes Heim für Be­tag­te auf­zu­bau­en, ist kaum mehr aus­zu­ma­chen.

Abriss schon vor Jahren

Schon 2011 hieß es bei der Ein­wei­hung des städtischen Al­ten- und Pfle­ge­heims an der Graf-Adolf-Stra­ße, dass die Stadt Bochum den Stand­ort Bei­sen­kamp er­hal­ten und nach dem Ab­riss durch ein mo­der­nes Se­nio­ren­zen­trum sowie se­nio­ren­ge­rech­te Wohn­an­la­gen er­set­zen wolle. Der Abbruch erfolgte dann 2016.

Die Vereinigte Bochumer Wohnungsgesellschaft (VBW) trat schließlich als Investor für das Gelände auf. Sie hat nun endlich den Startschuss gegeben.

Begonnen wird mit dem Altenheim-Bau. Die Blockrandbebauung, die als Ersatz für die weitere Entwicklung der Bestandswohnungen notwendig sei, erfolge im direkten Anschluss an den Baubeginn. „Der Generalunternehmer ist beauftragt und die Feinabstimmungen laufen“, so Geschäftsführer Norbert Riffel. Geplant sei ein modernes Quartier für Senioren.

Das gesamte Vorhaben wird insgesamt in drei Bauabschnitte untergliedert. Ein Bauabschnitt, mit einer Grundstücksfläche von 4416 Quadratmetern, stellt der Bau der Pflege-Immobilie dar. Diese entsteht entlang der Parkstraße und geht über in die Straße Beisenkamp. Die Bauzeit dafür soll rund 18 Monate betragen. Im Anschluss wird dann die Immobilie an die Senioreneinrichtungen Bochum (SBO) als Betreiber übergeben. Sie kümmert sich auch um die Möblierung und die gesamte Innenausstattung für die Senioren. Hier sind 92 Pflegeplätze geplant, davon 80 Langzeit- und 12 Kurzzeitpflegeplätze. Für alle Bürger gibt es zudem an der Ecke Beisenkamp/Parkstraße ein öffentlich zugängliches Café.

Maßnahme ist in drei Bauabschnitte aufgeteilt

Der zweite Bauabschnitt ist die Blockrandbebauung am Beisenkamp. Mit dem Bau werde direkt im Anschluss an den Beginn der Baustelle Pflegeimmobilie begonnen. Dort entstehen 18 öffentlich geförderte Wohnungen; die Fertigstellung soll in der ersten Jahreshälfte 2021 sein.

Der dritte und größte Bauabschnitt umfasst eine Grundstücksfläche von 1,2 Hektar und befindet sich an der Park-/Steinhausstraße. Es handelt sich hierbei um eine Wohnbebauung aus den 60er Jahren, die nicht zukunftsweisend und barrierefrei modernisiert werden könne. Eine Mehrfachbeauftragung „zur genaueren Gestaltung und städtebaulichen Figur“ sei in Abstimmung. Das Verfahren ist laut VBW „breit angelegt und wird von daher 2020 beendet sein“.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben