Sanierung

Neuer Glanz für die Fassade der Rundsporthalle in Wesel

Die Rundsporthalle in Wesel hat eine neue Optik.

Die Rundsporthalle in Wesel hat eine neue Optik.

Foto: Stadt Wesel

Wesel.  Die Arbeiten an der Außenhülle der Rundsporthalle in Wesel sind abgeschlossen. Die Fassade wurde für 185.000 Euro saniert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine ganz neue Optik bietet die Fassade der Rundsporthalle: Das ehemals gelb-graue Äußere gehört seit der nun abgeschlossenen Sanierung der Vergangenheit an. Der TÜV hatte vor einigen Monaten im Rahmen einer von der Stadt beauftragten Bauwerksprüfung Mängel an der Fassade festgestellt. Im September wurde die Rundsporthalle schließlich eingerüstet und mit einer wetterfesten Plane umhüllt.

Einige Bürgerinnen und Bürger scherzten während der Arbeiten schon, dass der für die Umhüllung des Reichstags bekannte Künstler Christo auch in Wesel am Werke war. Die Arbeiten hatten allerdings nicht nur einen optischen Hintergrund – die Fassade der 1972 erbauten Sporthalle wies auch Beschädigungen auf. Zunächst reinigten die Arbeiter die in die Jahre gekommene Außenhaut von Schmutz, Moos und Algen und beseitigten im Anschluss die Risse.

Es folgten die Grundierung sowie der neue Anstrich in Sandtönen. Die alten Fugen zwischen den Betonteilen wurden entfernt. Nun sorgen Glasteile in verschiedenen Grüntönen, die anstelle der Kunststoffpaneele installiert wurden, für eine moderne Optik. Abschließend wurde die Fassade versiegelt.

Die Sanierung hat 185.000 Euro gekostet. Auf diese Höhe waren die Kosten auch vorab geschätzt worden. Ansonsten ist die Sporthalle nach Auskunft der Stadtverwaltung in gutem Zustand.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben