Kurioser Unfall

Pkw-Fahrer fährt in Wesel übern Acker - aber über welchen?

Die Polizei sucht die Unfallstelle in Wesel-Flüren.

Die Polizei sucht die Unfallstelle in Wesel-Flüren.

Foto: Thomas Nitsche / FUNKE Foto Services

Wesel/Hamminkeln.  Autofahrer stellt zuhause fest, dass er bei einer Fahrt über ein Feld seine Stoßstange verloren hat. Nun rätselt die Polizei, wo das gewesen ist.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Unfall vom Sonntagabend gibt der Polizei im Kreis Wesel Rätsel auf: Am Sonntagabend soll es gegen 20 Uhr zu einem Verkehrsunfall in Wesel-Flüren gekommen sein. Ein 20-jähriger Hamminkelner soll dort mit einem Opel Corsa geradeaus vom Fuchsweg über die Bauernstraße in ein Feld gefahren sein. Anschließend setzte er seine Fahrt fort.

Erst zu Hause fiel dem Fahrer auf, dass er aufgrund des Unfalls die hintere Stoßstange samt Nummernschild verloren hatte und seine Fahrzeugfront erheblich beschädigt war. Er meldete sich erst am nächsten Tag bei der Polizei.

Im Radkasten befanden sich Grasbüschel

Polizeibeamte suchten daraufhin die Unfallstelle auf, konnten auf dem angegebenen Feld jedoch weder die schwarze Stoßstange noch Unfallspuren feststellen. Im Radkasten des Opel Corsa befanden sich jedoch deutliche Grasbüschel und Lehmklumpen.

Da es sich bei der angegebenen Unfallörtlichkeit nicht um die Unfallstelle handelt, sucht die Polizei nun Zeugen, die Angaben auf den Verbleib der schwarzen Heckstoßstange, des Kennzeichens oder zum Unfallort machen können.

Vielleicht war es gar nicht in Flüren?

Möglicherweise wurde der schwarze Opel Corsa auch von einem bislang Unbekannten aus einem Feld geschleppt. Die Unfallstelle muss dabei nicht zwangsläufig in Flüren sein.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Wesel, 0281 / 107-0.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben