Verkehrsunfall

Schermbeck: Drei Verletzte nach Abbiege-Unfall auf der B 58

Symbolbild. Die Polizei musste die B 58 in Schermbeck am Dienstagabend gut 90 Minuten sperren.

Symbolbild. Die Polizei musste die B 58 in Schermbeck am Dienstagabend gut 90 Minuten sperren.

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Schermbeck.  Bei einem Autounfall in Schermbeck sind drei Menschen verletzt worden, davon zwei Senioren schwer. Sie prallten beim Abbiegen in ein Auto.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die B 58 musste in Schermbeck am späten Dienstagabend nach einem Unfall für gut 90 Minuten gesperrt werden. Zwei Personen wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert, ein Autofahrer wurde leicht verletzt.

Sperrung der B 58 wurde um 21.19 Uhr wieder aufgehoben

Um 19.27 Uhr ging der Notruf bei der Polizei ein. Zwei Autos prallten im Kreuzungsbereich Weseler Straße/Dorstener Straße zusammen. Der Unfall geschah bei Abbiegen, teilte die Polizei am frühen Mittwochmorgen mit.

Laut Polizei waren ein 78-Jähriger und seine 75-jährige Ehefrau auf der Dorstener Straße unterwegs, als sie in Fahrtrichtung Wesel nach links in die Weseler Straße abbiegen wollten. Dabei hatte der 78-Jährige allerdings ein von links kommendes Auto übersehen.

Die Fahrzeuge krachten zusammen. Der 40-jährige Fahrer des Autos aus Wesel wurde dabei leicht verletzt, die beiden Senioren verletzten sich schwer, jedoch nicht lebensgefährlich berichtete die Polizei.

Bergung und Unfallaufnahme brauchten einige Zeit. Die Sperrung der B 58 wurde laut Polizei um 21.19 Uhr wieder aufgehoben. (Red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben