Nachruf

Schermbeck trauert um CDU-Fraktionschef Klaus Schetter

Klaus Schetter starb am 5. Dezember.

Klaus Schetter starb am 5. Dezember.

Foto: Lena Marie Reichmann / FUNKE Foto Services

Schermbeck.  Der im Alter von 63 Jahren Verstorbene war Geschäftsführer eines Ingenieurbüros. Er hinterlässt eine Frau, eine Tochter und zwei kleine Enkel.

Klaus Schetter ist tot. Diese Nachricht erschüttert die CDU Schermbeck, deren Fraktionsvorsitzender der Verstorbene seit 2004 war.

Nach einem tragischen Unfall in seinem Haus starb Schetter am Donnerstag im Alter von nur 63 Jahren. „Er war menschlich eine ganz tolle Persönlichkeit, ein Gerechtigkeitsfanatiker und ein ganz hervorragender Fraktionsvorsitzender. Seine ungeheure Erfahrung wird uns fehlen, er wird nicht so einfach zu ersetzen sein“, sagt Ulrich Stiemer, der Vorsitzende der Schermbecker CDU über Klaus Schetter.

Der Verstorbene war Diplom-Ingenieur der Versorgungstechnik und Geschäftsführer eines Ingenieurbüros in Düsseldorf. Er hinterlässt eine Frau, eine Tochter und zwei kleine Enkel.

Seit drei Jahrzehnten prägte er die Politik der Gemeinde maßgeblich mit: Schon seit 1989 war Klaus Schetter – mit einer kurzen Unterbrechung von fünf Jahren – Mitglied des Rates der Gemeinde Schermbeck. Er war Vorsitzender des Bauausschusses, des Planungs- und Umweltausschusses sowie des Wirtschaftsförderungsausschusses.

„Bewundernswert war seine Ruhe und Besonnenheit, wenn mal etwas temperamentvoller diskutiert wurde“, ergänzt Stiemer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben