Tierheim

Tierrettung Wesel fängt zweites entlaufenes Ferkel am Auesee

Glücksschwein „Porky“ wurde bereits am Samstag von der Polizei gefangen.

Glücksschwein „Porky“ wurde bereits am Samstag von der Polizei gefangen.

Foto: Tierheim Wesel

Wesel.  Schwein gehabt: Auch das zweite Ferkel wurde wohlbehalten ins Tierheim gebracht. Die beiden Tiere waren wahrscheinlich aus einer Zucht entlaufen.

Das Ferkel, das seit einen Tagen am Auesee unterwegs war, ist jetzt im Weseler Tierheim. Wie Gabi Wettläufer, die Leiterin des Tierheims, am Freitagnachmittag berichtete, wurde das Schweinchen von der Tierrettung in der Nähe des Auesees eingefangen und wohlbehalten ins Tierheim gebracht. Dort traf es seinen Artgenossen, das Glücksschwein „Porky“ im Quarantänestall wieder, das bereits zuvor von der Polizei zum Tierheim gebracht wurde (wir berichteten).

„Die beiden Schweine bleiben jetzt 14 Tage in Quarantäne, dann werden sie tierärztlich untersucht und danach hoffen wir, einen Hof zu finden, auf dem sie glücklich bis an ihr Lebensende bleiben können – ohne, dass sie zu Wurst verarbeitet werden“, drückt Wettläufer ihren weiteren Plan mit den Ferkeln aus. Sie vermutet, dass die beiden Hausschweine aus einer Zucht entlaufen oder während eines Transports entwichen sind. Für beide bedeutet das vermutlich: Schwein gehabt!

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben