Engagement

Weseler Heimatpreis: Die Gewinner stehen fest

Carola Kasperek, Anne Dicks und Frank Müller, von links, sind die ehrenamtlichen Köche beim Mittagstisch für Alleinstehende in Ginderich.  Eines der Angebote an der Dorfschule.

Carola Kasperek, Anne Dicks und Frank Müller, von links, sind die ehrenamtlichen Köche beim Mittagstisch für Alleinstehende in Ginderich. Eines der Angebote an der Dorfschule.

Foto: Lars Fröhlich / FUNKE Foto Services

Wesel.  Erstmals verleiht die Stadt Wesel den Heimatpreis, den die Landesregierung initiiert hat. Nun hat sich eine Jury auf die Gewinner geeinigt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Erstmals wird in diesem Jahr in Wesel der vom NRW-Heimatministerium initiierte Heimatpreis verliehen. In der Ratssitzung am Dienstag einigte sich die Politik einstimmig auf die drei Preisträger, die zuvor von einer Jury ausgewählt worden waren.

Ausgezeichnet werden mit einem ersten Preis der Verein Dorfschule Ginderich, auf Platz zwei ist die Kirchengartengruppe des Heimat- und Bürgervereins Bislich und an dritter Stelle der Verein EselRock, der alljährlich das gleichnamige Festival organisiert. Mit dem neuen Preis werden Gruppen geehrt, die sich freiwillig für die Heimat, die Pflege von Brauchtum oder um Kultur und Tradition engagiert haben.

Ulrike Westkamp überreicht die Preise

Die Auszeichnung der Preisträger mit Übergabe der Preise wird am kommenden Mittwoch, 25. September, im Rathaus Wesel stattfinden. Die Preise werden durch Bürgermeisterin Ulrike Westkamp überreicht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben