Feuer

Brand in Annen: Rauchmelder verhindert Schlimmeres

Am Dienstag musste die Wittener Feuerwehr einen Brand in Stockum löschen.

Am Dienstag musste die Wittener Feuerwehr einen Brand in Stockum löschen.

Foto: Feuerwehr Witten

Witten.  Ein Rauchmelder hat in Annen verhindert, dass ein Feuer auf eine ganze Wohnung übergriff. Es blieb bei einem Zimmerbrand.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Rauchmelder verhinderte Schlimmeres: Die Feuerwehr musste am Dienstag (20.8.) kurz nach 16 Uhr zu einem Wohnungsbrand an der Grabbestraße in Annen ausrücken. Im Brandhaus hatte ein Zimmer Feuer gefangen. Zum Glück wurde niemand verletzt. Die Bewohnerin der Wohnung war zum Zeitpunkt des Ausbruchs des Feuers nicht zuhause.

Ein ausgelöster Rauchmelder verhinderte, dass sich das Feuer noch weiter ausbreiten konnte, da die Einsatzkräfte zeitnah eintrafen. Bei Ankunft der Feuerwehr war der Brandgeruch bereits von außen wahrnehmbar. Die Bewohner der über der Brandwohnung liegenden Wohnung verließen das Haus kurz bevor die Berufsfeuerwehr mit den Löscharbeiten begann.

Auch eine Drehleiter wurde vorsorglich in Stellung gebracht. Nach etwa einer Stunde war der Einsatz der 16 Feuerwehrleute beendet. Die Stadtwerke unterstützten die Arbeit der Brandschützer. Die Brandursache ist noch unklar. Die Kripo ermittelt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben