Heven Dorf wird neuer Umstiegspunkt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Neustrukturierung des Busangebots in Heven und Herbede ist eine Folge der Takterhöhung der Straßenbahn. In Heven-Dorf entsteht ein neuer Knotenpunkt, an dem viele Umstiege – etwa in die Wittener Innenstadt oder zur Ruhr-Universität möglich sind. Die Straßenbahn fährt künftig viertelstündlich mit den beiden Linien 310 und 309.

Stadt und EN-Kreis haben sich entschieden, dieses Verkehrsmittel zu stärken. „Eine Straßenbahn fährt elektrisch, sie ist weniger stauanfällig, da sie teilweise in einer eigenen Infrastruktur fährt, und sie hat eine größere Fahrgastkapazität als Busse“, erläutert Verkehrsplaner Jürgen Tannenfels vom EN-Kreis. Der Umsteigepunkt Heven Dorf soll demnächst barrierefrei und attraktiv ausgebaut werden. Laut Christoph Kollmann von der Bogestra ist im Herbst 2020 damit zu rechnen, dass die schnellen Variobahnen auf dem dann neuen Gleisbett eingesetzt werden können.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben