Prozess

Mutter bedroht: Nachbarn bestätigen Vorwürfe gegen Wittener

Der Prozess gegen den 38-jährigen Wittener vor dem Bochumer Landgericht geht weiter.

Der Prozess gegen den 38-jährigen Wittener vor dem Bochumer Landgericht geht weiter.

Foto: Ingo Otto / FUNKE Foto Services

Witten.  Nachbarn haben vor Gericht den Vorwurf bestätigt, dass ein offenbar psychisch Kranker seine Mutter bedrohte. Er bringe sie um, habe er geschrien.

Nachbarn haben am Mittwoch (14.8.) im Prozess gegen einen Wittener (38) ausgesagt, der als psychisch krank gilt und seine Mutter am 3. September 2018 geschlagen und bedroht haben soll. Eine 58-Jährige berichtete, es habe hin und wieder lautstarke Auseinandersetzungen gegeben.

An jenem Tag vor einem Jahr habe die Mutter des Mannes um Hilfe gerufen. „Der Angeklagte schrie: Ich bringe dich um“, sagte die Zeugin. Die Mutter sei weinend zu ihnen geflüchtet. Der 62 Jahre alte Ehemann der Nachbarinn sagte aus, dass die Frau Angst vor ihrem Sohn gehabt habe, wenn er seine Tabletten nicht nahm.

Aktuell ist der 38-Jährige in einer geschlossenen Klinik untergebracht und steht unter Betreuung. In dem Prozess soll geklärt werden, ob er dort auf Dauer bleiben muss.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben