Schülerin aus Witten bei Unfall auf Motorhaube geschleudert

Die Polizei ermittelt wegen des Unfalls am Samstag (9.11.) auf der Annenstraße in Witten.

Die Polizei ermittelt wegen des Unfalls am Samstag (9.11.) auf der Annenstraße in Witten.

Foto: OTTO, INGO / WAZ FotoPool

Witten.  Ein Mädchen ist von einem Auto in Witten-Annen erfasst worden, als es auf die Straße lief. Der Fahrer durfte nach dem Unfall nicht weiterfahren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine Schülerin ist auf der Annenstraße von einem Auto erfasst worden, als sie laut Polizei plötzlich hinter einem haltenden Bus auf die Fahrbahn lief. Offenbar war das Mädchen aus dem Bus ausgestiegen und wollte einen anderen Bus auf der gegenüberliegenden Seite erreichen . Der Autofahrer, unterwegs in Richtung Holzkampstraße, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Die 14-Jährige wurde durch den Aufprall auf die die Motorhaube geschleudert und stürzte dann zu Boden. Das Kind kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus, wo es ambulant behandelt wurde. Wie sich bei der Unfallaufnahme herausstellte, besaß der 27-jährige Autofahrer keine gültige Fahrerlaubnis. Er durfte nicht mehr weiterfahren. Außerdem erwartet ihn eine Strafanzeige. Der Unfall ereignete sich bereits am Samstagnachmittag (9.11.), wie am Montag (11.11.) bekannt wurde.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben