Coronavirus

Wittener Ferienspiele fallen in diesem Jahr kleiner aus

Im Jahr 2019 starteten die Wittener Ferienspiele mit einem Kinderfest am Haus der Jugend in Witten.

Im Jahr 2019 starteten die Wittener Ferienspiele mit einem Kinderfest am Haus der Jugend in Witten.

Foto: Barbara Zabka / FUNKE Foto Services

Witten.  Die Coronakrise wirkt sich auch auf die Wittener Ferienspiele aus. Die Stadt arbeitet nun an einem Ersatzprogramm für die Sommerferien.​

Sie sind normalerweise die Alternative in den Sommerferien für alle Daheimgebliebenen: die Wittener Ferienspiele. Auch für dieses Jahr waren bereits Ausflüge und Veranstaltungen geplant. Doch wegen der Coronakrise müssen die Kinder diesmal zumindest auf das gewohnte Programm verzichten. Alle Tagesfahrten und Ausflüge in die Region wurden bereits abgesagt.

Denn die Planung der Ferienspiele erfordert einige Wochen Vorbereitungszeit. Daher musste die Stadt nach eigenen Angaben frühzeitig eine Entscheidung treffen. "Schweren Herzens haben wir uns dafür entschieden, auf die Tagesfahrten und regionalen Ausflüge im Rahmen der Ferienspiele 2020 zu verzichten", heißt es auf der Seite der Wittener Ferienspiele.

Stadt Witten arbeitet an einem Ersatzprogramm

Die Kinder sollen trotzdem nicht ganz leer ausgehen. "Wir arbeiten zur Zeit an einem Ersatzprogramm, das wir trotz Corona möglich machen wollen", sagt Stadtsprecher Jörg Schäfer. "Weil dafür noch viele Abstimmungen laufen, können wir aber noch keine Details nennen." Genauer Informationen werde es voraussichtlich Anfang Juni geben.

Fest steht, dass in diesem Jahr keine Angebote wie sonst verlost werden. Was möglich ist, kann man dann direkt buchen. "Wir hoffen, dass zu den Ferienspielen 2021 die Coronakrise überstanden ist und alles wieder in gewohntem Umfang stattfinden kann", so die Stadt.

Mehr Nachrichten aus Witten lesen Sie hier.


Leserkommentare (0) Kommentar schreiben